In Recklinghausen-Hochlarmark: Zwei Hertener an Unfall beteiligt

HERTEN/RE Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, kam es bereits am Freitag (20.10.) in Recklinghausen-Hochlarmark an der Grenze zu Herten zu einem Unfall, an dem zwei Hertener beteiligt waren und bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

  • Polizei

    Foto: Jan Woitas (dpa-Zentralbild)

Gegen 14.20 Uhr übersah ein 87-Jähriger aus Herten beim Abbiegen von der Cranger Straße auf die Theodor-Körner-Straße einen Rückstau. Er fuhr einer 20-Jährigen aus Recklinghausen auf das Fahrzeugheck.

Dadurch schob sich der Pkw auf einen weiteren, stehenden Pkw einer 59-jährigen Hertenerin. Deren 29-jährige Beifahrerin wurde durch die Wucht des Aufpralls so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in das Knappschaftskrankenhaus in Recklinghausen gebracht werden musste.
 
Es entstand Sachschaden in Höhe von 11000 Euro.
 
3 KOMMENTARE
23.10.17 17:01

An dieser Stelle ist ein Kreisverkehr schon lange überfällig.

von Hochlarmark

Doch wer ist zuständig?
Wer entscheidet das? Straßen NRW? das anonyme Wesen?
Wer bezahlt den Umbau?
Da wird eher die Halde wieder abgetragen, bevor da ein Kreisel hinkommt.

22.10.17 18:26

Mässig recherchiert

von hawkeye

Von der Herner Str. kann man nicht in die Theodor Körner Strasse abbiegen. In Anbetracht des erwähnten Abbiegemanövers erscheint mir ein Sachschaden von 110.000€ recht hoch.

22.10.17 18:37

Stimmt

von haredaktion

Dort ist die Herner Straße natürlich schon in die Cranger Straße übergegangen. Danke für den Hinweis. Ist bereits korrigiert. Der Sachschaden bleibt allerdings unverändert bei 11000 Euro.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.