Polizei sucht Zeugen: In gestohlener Tasche war Methadon

HERTEN Einem 43-jährigen Hertener wurde am Dienstag, 13. März, gegen 15.30 Uhr an einer Bushaltestelle eine Sporttasche gestohlen. Darin befanden sich Methadon-Fläschchen.

Die Tasche stand auf dem Boden, zwei Jugendliche nahmen sie sich und rannten damit in Richtung Gelsenkirchener Straße. In der Tasche waren neben Ausweispapieren, Bargeld und einer Brieftasche noch Herztabletten und sechs Plastikfläschchen mit insgesamt 108 Millilitern Methadon.

Die Menge kann tödlich wirken

Auf den Flaschen steht der Name und der Aufschrift einer Apotheke aus Dorsten. Die Menge des Methadons kann bei Kindern und Jugendlichen schwere Gesundheitsschäden hervorrufen oder sogar tödlich wirken. Methadon ist ein synthetisch hergestelltes Opioid und wird als Ersatzstoff in der Therapie von Heroin-Abhängigen eingesetzt. Bei der Tasche handelt es sich um eine schwarze Sporttasche der Marke Puma mit weißer Aufschrift.

Die Jugendlichen werden wie folgt beschrieben: männlich, 13 bis 14 Jahre alt, dunkler Teint, einer war mit einem dunklen Jogginganzug, der andere Täter mit einer blauen Jeans und heller Jacke bekleidet.
 
Zeugen, die wissen, wer die Jugendlichen sind oder wo die Tasche mit den Medikamenten ist, werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat unter Tel. 08 00 / 23 61 111 in Verbindung zu setzen.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.