Frau fast überfahren: Schwerer Unfall auf der Marler Straße

BERTLICH Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag (11.10.) auf der Marler Straße ereignet. Eine Frau wollte verhindern, dass ein Verletzter von einem Auto überfahren wird – und wurde selbst verletzt.

  • hal_Polizeiauto

Wie die Polizei berichtet, wollte eine 46-jährige Autofahrerin aus Herten gegen 5.20 Uhr aus dem Meisenweg nach links auf die Marler Straße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen 48-jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades, der von links kam. Der Mann stürzte, erlitt schwere Verletzungen und blieb auf der Fahrbahn liegen.

In diesem Moment fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Auto auf den Verletzten zu. Die 46-jährige Frau lief diesem Auto entgegen, um auf die Gefahr aufmerksam zu machen – und wäre fast selbst überfahren worden. Im letzten Moment sprang sie zur Seite, wurde aber dennoch von dem Pkw erfasst und leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Der 48-jährige, schwer verletzte Kradfahrer kam nach der Behandlung durch den Notarzt ebenfalls ins Krankenhaus.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 7.000 Euro. Das Leichtkraftrad musste abgeschleppt werden. Die Marler Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen Bahnhofstraße und Meisenweg voll gesperrt.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.