Bürger sind genervt: Müll und Lärm sind Schattenseiten des Frühlings

Herten Kaum lädt das Wetter zum Aufenthalt im Freien ein, hagelt es Beschwerden: Bürger klagen über nächtlichen Lärm und Müll nach Gelagen.

» zurück zum Artikel

4 KOMMENTARE
02.04.19 16:26

Es ist doch viel einfacher

von 911

und finanziell effektiver, irgendwo mit der Laserpistole auf "Raserjagd" zu gehen und dem Rentner, der gerade vom Friedhof kommt und die Geschwindigkeit geringfügig übertritt, mal eben um 20 EUR zu erleichtern.

Da gibt es kein großes Gemeckere und keinen Widerstand.

Ganz anders sieht es aus, wenn man sich um die Probleme kümmern muss, die im Beitrag geschildert werden.

Das ist total mühselig, kostet Kraft und macht keinen Spaß, angepöbelt wird man auch noch.

Beim Ordnungsamt sieht es vermutlich ähnlich aus; am liebsten schnell Geld einnehmen und wenig dafür tun.

Der brave Michel macht mal einen kleinen Fehler und darf blechen, die symphatischen Herrschaften hingegen können sich benehmen wie es ihnen gerade passt und keiner (Polizei / OA) macht was.

Dieser Eindruck entsteht.

02.04.19 16:21

Also wir

von Bedard

haben Freitags viele Jugendliche fürs Klima demonstrieren sehen die am Montag wieder auf dem Weg vom Edeka zurück zur Schule den Müll einfach in die Büsche bzw. auf die Straße bzw.unser Grundstück geschmissen haben. Ich war auch Mal Schüler gewesen. Wir haben auch Mal an Demos teilgenommen. Im Vordergrund war für uns damals das wir nicht im Klassenraum waren...

01.04.19 09:48

Wir demonstrieren für den Klimaschutz!!!!

von Strunki57

Freitags den Unterricht schwänzen und ab Abend und Wochenende geht die Post ab. Wie verlogen ist das denn. Auch gestern bei meinem Spaziergang überall nur Dreck und Unrat. Zerschlagene Bierflaschen, Fast Food Abfall, ja ganze Müllbeutel mit Restmüll, gelbe Säcke, und immer mehr die weggeworfenen schwarzen Scheißbeutel!!! Ach ja bald kommt ja wieder der Putztag. Viel Spaß dabei.

01.04.19 14:53

...

von SKrab91

Und Sie haben sicherlich auch Beweise dafür, dass es die selben Menschen sind, die demonstrieren und den Müll nicht richtig wegwerfen können?
Oder werden einfach mal wieder zweierlei Gruppen Menschen in einen Topf geworfen?

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    31. März 2019, 20:13 Uhr
    Aktualisiert:
    9. April 2019, 03:33 Uhr
  • Orte: