Zeugen gesucht: Sitzbänke aus dem BWWL-Jugendbus gestohlen

HERTEN Jugendleiter Jochen Möller und die Nachwuchskicker von Blau-Weiß Westfalia Langenbochum sind traurig und ratlos. Die Sitzbänke ihres Vereinsbusses, auf den sie dringend angewiesen sind, wurden gestohlen. Es werden dringend Zeugen des Diebstahl gesucht.

« »
1 von 2
  • hal_bwwl_jugendbus

    Gestohlene Sitzbänke: BWWL-Jugendleiter Jochen Möller schaut in den leeren Vereinsbus. Foto: Frank Bergmannshoff Foto: Frank Bergmannshoff

  • hal_bwwl_jugendbus2

    Gestohlene Sitzbänke: So wie die vordere Sitzreihe im Vereinsbus sahen auch die hinteren Plätze aus. Foto: Frank Bergmannshoff

Ein Vereinsmitglied hatte sich den knapp fünf Jahre alten Opel Vivaro am vergangenen Donnerstag (29.10.) ausgeliehen, um einige Dinge zu transportieren. Dazu baute er die beiden hinteren Sitzbänke – graue Polster, jeweils drei Plätze – aus und stellte diese in seinen Carport am Snirgelskamp, eine kleine Wohnstraße in Disteln. Als er nach einer knappen Stunde wiederkam, waren die Bänke verschwunden. Der Diebstahl passierte ungefähr zwischen 13 und 14 Uhr.

„Dieser Bus ist unser Ein und Alles, wir haben ihn uns mit großer Mühe zusammengespart“, berichtet BWWL-Jugendleiter Jochen Möller. Das Fahrzeug sei fast täglich im Einsatz: nicht nur für die Fahrt zu Auswärtsspielen und Ausflügen, sondern für den Transfer zum Training. „Manche Kinder haben sonst keine Möglichkeit, zum Platz und wieder nach Hause zu kommen.“

Durch Improvisation ist es gelungen, dass die Jugendlichen gestern Nachmittag doch noch am Training teilnehmen konnten. Auch die heutige Fahrt zum Spiel in Marl wird die Jugendabteilung irgendwie hinbekommen. „Und in der nächsten Woche stellt uns das Autohaus Schürmann freundlicherweise seinen Sozialbus für einige Tage zur Verfügung“, sagt Jochen Möller. Doch das sei alles keine Dauerlösung. Es müssen wieder Sitzbänke her. Jochen Möller hat gestern schon kreuz und quer telefoniert, aber nichts erreicht: „Bei Opel sind kurzfristig keine zu bekommen und bei Teile-Händlern auch nicht.“ Ein Glücksfall wäre es natürlich, wenn die alten Sitzen wieder auftauchen würden. Möller: „Vielleicht hat jemand den Diebstahl beobachtet oder mitbekommen, dass die Sitze irgendwo zum Kauf angeboten werden. Vielleicht hat ja auch ein Klüngelskerl die Sitze irrtümlich mitgenommen.“ Jedenfalls hat der Verein Strafanzeige erstattet.
 
Hinweise bitte an Jochen Möller unter Tel. 0177/3205647
oder an das Regionalkommissariat der Polizei unter Tel. 02361/550
3 KOMMENTARE
31.10.15 15:46

@nickelback

von raserix

Ganz genau das habe ich mich auch gefragt.
Da kann ich auch mein Auto mit offenen Türen und steckendem Zündschlüssel mal eben so rumstehen lassen.
Klar ist die Karre fix weg, aber ich würde mich nicht wundern.
Wäre meine eigene Dummheit.

31.10.15 14:11

Es wird doch alles geklaut,

von nickelback

was nicht niet- u. nagelfest ist. Daher frage ich mich, wie man die Bänke in einen Carport stellen kann.

30.10.15 19:29

Wo kommen dieses Jahr nur so viele Diebe, Einbrecher und Räuber her ?

von kurtkarl

So viel wie in den letzten Wochen darüber zu lesen gibt es es ja noch in keinem Jahr gegeben, und die dunkle Jahreszeit hat doch erst gerade angefangen? Die klauen ja was nicht niet- und nagelfest ist. Bleibt nur zu hoffen dass das Medienhaus Bauer davon verschon bleibt und die ganzen Rechner und Druckmaschinen bleiben wo sie hingehören.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.