In Scherlebeck: Lotto-Räuber macht sogar Verlust

HERTEN Ein „Verlustgeschäft“ machte ein verhinderter Räuber am Donnerstagvormittag (19.10.) gegen 9.30 Uhr in einer Lottofiliale an der Scherlebecker Straße.

  • Polizeilogo

Der Täter verhielt sich anfangs wie ein normaler Kunde, füllte einen Tippschein aus und erkundigte sich dabei mehrfach nach den verschiedenen Spielsystemen. Nachdem er seinen Lottoschein zur Kasse gebracht und bezahlt hatte, bedrohte er die Kassiererin und verlangte Bargeld.

Als die Frau sich weigerte, holte der Mann einen Holzknüppel (möglicherweise ein Hammerstiel) aus dem Ärmel und gab vor, eine Pistole zu haben. Die Kassiererin gab das Geld dennoch nicht heraus. Daraufhin flüchtete der Täter zu Fuß – und ließ seinen bezahlten Tippschein zurück.

Beschreibung: ca. 35 Jahre alt, sehr schlank, dünne Beine, ca. 1,95m groß, kurze dunkelblonde Haare, blass, trug eine dunkle Jogginghose und eine dunkle Jacke.
 
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 08 00 / 23 61 111 entgegen
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.