Feuerwehreinsatz am Ostring: Polizei geht von Brandstiftung aus

HERTEN-WESTERHOLT Bei dem Brand mehrerer Autoreifen-Stapel auf dem Gelände einer Werkstatt am Ostring am vergangenen Wochenende geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Um kurz nach 4 Uhr waren in der Nacht zu Samstag, 5. August, drei Löschzüge der Hertener Feuerwehr zu dem Gelände am Ostring gerufen worden. Vor Ort standen bereits auf einer Fläche von rund 20 Quadratmetern mehrere Reifenstapel, die knapp zwei Meter hoch gestapelt waren, lichterloh in Flammen. Nachbarn hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen von Brandstiftung aus. Auf Nachfrage unserer Zeitung sagt Polizeisprecher Michael Franz: „Die Reifen haben sich sicherlich nicht von selbst entzündet. Wie der Brand genau gelegt wurde, wissen wir allerdings nicht.“ Bisher hätten sich keine Zeugen gemeldet.

 
Die Polizei erbittet Hinweise: Telefon 08 00 / 2361 111.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.