Westerholt: Wieder brennt es im alten Bahnhof

HERTEN Die Berufsfeuerwehr sowie die Löschzüge Westerholt und Herten der Freiwilligen Feuerwehr waren am Mittwochmorgen (18.10.) von 4 bis ca. 6.30 Uhr am alten Westerholter Bahnhof im Einsatz. Dort brannte es zum wiederholten Mal - und nicht nur dort.

Wie schon bei dem letzten Brand am 9. Oktober brannte wieder Unrat, diesmal aber nicht im Keller, sondern im Erdgeschoss. Wieder mussten die beiden Wohnungslosen, die trotz aller Gegenmaßnahmen des Eigentümers und der Behörden in der Ruine leben, in Sicherheit gebracht werden. Einer der Männer wurde per Drehleiter aus dem Obergeschoss geholt. Beide blieben unverletzt.

Unmittelbar vor dem Brand im Bahnhof war der Feuerwehr auch ein Brand nur wenige hundert Meter entfernt an der Ecke Bahnhofstraße/Zum Bahnhof gemeldet worden. Dort stand ein Anhänger in Flammen.

Bei dem Feuer am 9. Oktober ging die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus, zum Beispiel durch eine weggeworfene Zigarettenkippe. Die Ursache der jetzigen Brände muss noch untersucht werden.
3 KOMMENTARE
18.10.17 14:28

Sinnlos

von nickelback

Sie meinten sicher den Bahnhof. grinsen

18.10.17 11:31

Der Feuerwehrchef

von nickelback

kommt in den Aufenthaltsraum. "So Leute, eßt mal noch ein Brötchen und trinkt einen Kaffee. Dann könnt ihr euch gaaanz langsam fertig machen. Das Finanzamt brennt." zwinkern

18.10.17 11:50

Sinnlos ...

von fireman

traurig

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.