Beim SPD-Neujahrsempfang: Thema Groko auch im Rathaus

MARL Während in Bonn der außerordentliche Bundesparteiltag gerade begann,empfing die heimische SPD hunderte von Gästen zum Neujahrsempfang im Rathaus. Mit dabei war auch der Bundestagsabegeordnete Michael Groß, der sich für eine neue GroKo aussprach. Die Jusos, bekanntlich GroKo-Gegner trugen rote Zipfelmützen als Zeichen für ihren "Zwergenaufstand" gegen eine neue Koalition in Berlin.

» zurück zum Artikel

4 KOMMENTARE
22.01.18 09:47

Die vorherige Regierung,

von Werweiss

die wohl auch die kommende ist, hat Deutschland einen bleibenden Schaden zugefügt, wie wohl keine Bundesregierung vor ihr.
Sie hat die deutsche Bevölkerung gespalten, Europa zerstritten und nicht zuletzt die Britten aus der EU getrieben, mit ihrer dämlichen Flüchtlingspolitik.
Unsere Kinder und Enkel werden noch teuer für die Fehler Merkels, und ihre Gefolge, bezahlen.
Aber knapp 53 Prozent haben genau diese Politiker, die in der Regierungsverantwortung standen, wieder gewählt.
Also, geliefert wie bestellt.

21.01.18 19:24

Und wieder

von lonko1

Wer hat uns verraten???Sozialdemokraten

21.01.18 19:17

Wie hieß noch mal

von Grundguetiger

die Partei, die sich die 18 auf die Schuhsohle geschrieben hatte?
Schuhe kaufen gehen.
"Ab morgen gibt es auf die Fresse".
Stimmt, aber anders als gedacht.
Wenn´s nicht so traurig wäre, ich sollte lachen.

21.01.18 18:22

Michael Groß...

von frankulrich

...als "weiser Staatsmann" ? Frei nach Adenauer: "Was stört m ich mein Geschwätz von gestern". Unfassbar, eine Zumutung,oder ? Gestern noch massiv gegen die einzige vernünftige Lösung und heute so. Typisch SPD, auf dem Weg in die APO. Das aber in spätestens 3 1/2 Jahren, mehr als verdient und richtig hart erarbeitet.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Januar 2018, 13:43 Uhr
    Aktualisiert:
    1. Februar 2018, 03:33 Uhr
  • Orte: