Experten sollen Konzept erstellen: Gesucht wird die neue Gastro-Meile

MARL Was Marl aus Sicht vieler Bürger fehlt, ist eine lebendige Gaststätten-Szene. Die Stadtverwaltung will deshalb ein Gastronomiekonzept in Auftrag geben. Ein erfahrenes Büro soll es erstellen und die Stadt bei der Ansprache von Betrieben unterstützen. Am Donnerstag sollen die Politiker im Stadtplanungsausschuss dafür grünes Licht geben.

» zurück zum Artikel

5 KOMMENTARE
11.02.17 15:40

Hehe?

von n.t.

Cluster? Wat auch immer.

Ich fahre am Wochenende gerne ins Rheinland-Pfälzische. Rauchen an der Theke ist geil.

07.02.17 11:26

Die ureigene Kneipenkultur

von nickelback

hat sich in der Hauptsache durch das Nichtraucherschutzgesetz aufgelöst.

07.02.17 08:25

Lebendige Gastronomie

von Grundguetiger

Die Restaurants in Marl sind ja nicht tot. Es gibt mehrere gut besuchte Gaststätten mit vielfältigem Angebot.
Was mir fehlt, ist ein richtiger Biergarten. Mit Baumbewuchs, und Aussicht auf die Berge.Kann ja auch Bergehalde sein. Ein Pilgerort, wo man sich trifft, im Sommer.
Bei uns in Sinsen gibt es ja schon einen Ansatz, St.Johannes.
Wenn ich mir so die Zahlen der letzten Oktoberfeste ansehe, gibt es im Ruhrgebiet Bedarf für fremde Kultur der bayrischen Bergvölker. Unsere ureigene Kneipenkultur hat sich ja leider in Luft auf gelöst.
Warum nicht ein zünftiger Biergarten.

07.02.17 07:06
0

Kneipentesterexperten

von unbekannt

Sonst haben wir keine Probleme in der Stadt? Vielleicht sollte die bestehende Gastronomie per Rad und zu Fuß getestet werden, dann könnte man den Zustand von Radwegen und Bürgersteigen gleich mitbewerten

06.02.17 23:04

Gibts doch....

von Knax001

Del Sol, xiao und McDonald's.

Das ist mehr als man von so einer Stadt erwarten kann

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    6. Februar 2017, 18:08 Uhr
    Aktualisiert:
    13. Februar 2017, 03:33 Uhr
  • Orte: