Polizei ermittelt: Flugzeug kommt von Landebahn ab

Marl/Recklinghausen Viel Glück im Unglück hatte ein Pilot am Pfingstsonntag gegen 11.30 Uhr bei einer missglückten Landung auf einem Gerstenfeld neben dem Flugplatz Loemühle. Wie die Kreisleitstelle der Feuerwehr in Recklinghausen auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte, kam sein 290 Kilo schweres Ultraleichtflugzeug von der Landebahn ab und erst im angrenzenden Feld zum Stehen. Der Insasse, ein 70-jähriger Flugschüler aus Dortmund, blieb unverletzt.

« »
1 von 2
  • Flugzeug Loemühle

    Das Flugzeug kam stark beschädigt in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Foto: Werner Amerongen

  • Flugzeug Loemühle

    Das Flugzeug kam stark beschädigt in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Foto: Werner Amerongen

Er konnte sich nach der Bruchlandung aus dem Flugzeug selbst befreien. Der Pilot wurde von Sanitätern untersucht, er musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr war mit Löschzügen der Hauptwache und der Freiwilligen Feuerwehr Lenkerbeck vor Ort.

Das Ultraleichtflugzeug wurde schwer beschädigt, geriet aber nicht in Brand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40 000 Euro.

Genaue Informationen, warum der Anflug auf die Landebahn nicht gelang, gibt es noch nicht. Ein Fachmann vom Bundesamt für Flugunfalluntersuchung war am Unfallort. Das stark beschädigte Flugzeug wurde geborgen. Die Ermittlungen der Polizei zu den Ursachen der Bruchlandung dauern an.
19 KOMMENTARE
15.06.17 16:38

gesperrt

von n.t.

ist doch krank

Russland? China!

11.06.17 20:31

Posting wurde gesperrt

von eldorado

Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.

05.06.17 20:53

Mal für die Statistik

von Southtownboy

Ich habe mal im Archiv der RZ etwas rumgesucht. Dabei kam ich seit 2011 auf 8 Vorfälle die mit Flugzeugen von Loemühle starteten oder landeten. Recht Harmlos war eine Sicherheitslandung eines Ultraleicht-Doppeldeckers. Niemand war verletzt worden und die Maschine konnte wieder vom Acker aus eigener Kraft starten.
Dafür konnte man wahrscheinlich bei den restlichen Unfällen 7-8 Maschinen komplett abschreiben.
Ich weiß jetzt natürlich nicht wie es auf anderen Verkehrslandeplätzen dieser größer aussieht aber das erscheint mir doch recht häufig in den letzten Jahren. Der Flugplatz Borkenberge hat Laut Archiv insgesamt 4 Unfälle zu verzeichnen. 2 davon waren aber relativ weit vom Flugplatz entfernt.

Ich bin nicht gegen Loemühle. Der Fllugplatz besteht jetzt fast seit 60 Jahren. Trotzdem sollten sich mal die Betreiber fragen warum es immer wieder dort zu Unfällen kommt.
Schn vor 2011 gab es diverse Vorfälle die mit dem flugplatz zusammenhängen.
Ich denke da z.B. an den stark alkoholisierten Piloten der vor gut 25 Jahren in Stuckenbusch abgestürzt ist.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.