Produktaustritt: Feuerwehr hilft im Chemiepark aus

MARL Die Marler Feuerwehr wurde gestern Abend gegen 21.15 Uhr zum Chemiepark gerufen. Sie musste dort die Grundsicherung übernehmen, weil die Werksfeuerwehr selbst im Einsatz war. Gegen 21 Uhr war ein Vorprodukt zur Herstellung von Reinigungsmitteln aus einer Anlage ausgetreten.

Personen sind nicht zu Schaden gekommen. Es bestand, laut Standortsprecher Volker Hilbt, keine Gefahr für die Mitarbeiter, die Bevölkerung und die Umwelt. 

Die Chemikalie sei aus bislang unbekannter Ursache aus einer defekten Dichtung ausgetreten. Das Produkt sei komplett in der Tanktasse im Anlagenbereich aufgefangen worden und werde umweltgerecht entsorgt. 

Die Werkfeuerwehr habe den austretenden Produktnebel mit einem Wasserschleier niedergeschlagen. Der Einsatz sei gegen 22.30 Uhr beendet gewesen.

 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.