Redaktion vor Ort:: Wir treffen uns in Polsum

MARL. Ist Polsums dörfliche Idylle in Gefahr? Die Redaktion der Marler Zeitung ist am Mittwoch, 7. September, 18 Uhr, im Treffpunkt, Im Breil 10, zu Gast. Wir wollen mit den Polsumer reden, über alles, was ihnen in ihrem Stadtteil am Herzen liegt. Reden Sie mit!

» zurück zum Artikel

1 KOMMENTARE
05.09.16 16:43

Nahverkehr in Polsum

von PolsumerJunge

Leider stimmt der Absatz mit dem Nahverkehr so nicht.

Durch Polsum fährt nicht die Schnellbuslinie SB26, sondern die Buslinie 222 (GE-Buer - Polsum - Marl Mitte - Sinsen). Des Weiteren gibt es noch eine Taxibus-Linie 240 zum S-Bahnhof nach Gelsenkirchen-Hassel.

Wie in Ihrem Artikel erwähnt fehlt eine direkte Nahverkehrsverbindung nach Dorsten. Der Schnellbus SB28 fährt aktuell einen "Bogen" um Polsum und bedient die ländlichen Gebiete von Gelsenkirchen-Scholven. So braucht ein Polsumer für eine Fahrt von Polsum (Hst. Polsum Ehrenmal) bis zum Dorstener ZOB insgesamt 50 Minuten, anstelle von 15 Minuten.
Ich persönlich sehe für die Verbindung hohes Potential an neuen Fahrgästen aus Polsum die Richtung Dorsten fahren könnten. Durch die kürzere Fahrzeit würde die Relation attraktiver werden. Die Menschen aus Polsum hätten ein direktes Angebot an die Freizeitmöglichkeiten in Dorsten. Ebenfalls würde in Dorsten eine schnelle Umstiegsmöglichkeiten in die Regionalbahnen nach Essen/Oberhausen/Borken/Coesfeld bestehen.
Nach GE-Buer würde in der Hauptverkehrszeit vier Fahrten pro Stunde zur Verfügung stehen, so dass auch die Verbindung in die Buersche bzw. Gelsenkirchener Innenstadt attraktiver werden würde.

Ich bin mal gespannt, ob die Verbindung überhaupt kommt oder ob eine Veränderung der Fahrtstrecke als unrentabel abgestempelt wird.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    5. September 2016, 13:21 Uhr
    Aktualisiert:
    13. September 2016, 03:33 Uhr
  • Orte: