Marler mit Messer bedroht: Brutaler Überfall in der Nacht

MARL Schon wieder ist ein Marler brutal überfallen worden. Der 29-Jährige war in der Nacht auf Donnerstag auf der Westfalenstraße unterwegs. Gegen 1 Uhr attackierten ihn zwei unbekannte Männer auf dem Nachhauseweg.

» zurück zum Artikel

10 KOMMENTARE
09.09.17 09:06

Es hat schon viele Autoren gegeben,

von yltjykyrny

die Romane darüber geschrieben haben, wie eine Gesellschaft ohne Verbrechen aussehen könnte. Ich möchte in keiner dieser Gesellschaften leben. Aber wir arbeiten ja auch daran: Irgendwann, wenn die Videobeobachtung flächendeckend ist, wenn die Daten unserer elektronischer Kommunikationsgeräte vollständig gespeichert und die Bewegungsprofile der Menschen dank perfektionierter GPS-Technologie auch nachträglich noch millimetergenau erfasst werden, dann kann man ganz leicht nachvollziehen, wer wo wann was gemacht hat. Dazu noch ein bisschen Gehirnwäsche durch eine auch später noch existente Elite, schon ist das System perfekt.

08.09.17 21:13

Ich dachte, es ist schlimm

von n.t.

aber es seine Gründe. Dann geht es ja.

(wollte es nur wiederholen)

08.09.17 19:46

Das Thema heißt VERBRECHEN !

von miko

...und Verbrechen hat immer eine Ursache zwinkern

Wir sind aber immer gut darin, die Symptome zu bekämpfen (Kameras, mehr Polizei, Pfefferspray...) Na, hat es geklingelt? Gut!

...hier mal ein Ausschnitt der Nachrichten aus den letzten 4 Wochen in Marl (um es vorweg zu nehmen - NEIN - auch hier verheimliche ich nichts und kenne weder die Männer noch Frauen)

29-Jähriger Mann in Marl-Drewer mit einem Messer bedroht und beraubt
Tatverdächtiger nach bewaffneten Netto-Raubüberfall in Marl-Sinsen festgenommen
Versuchter Handyraub bei 17-jährigen Marler, Täter schlug ihm ins Gesicht
Zwei Männer aus Marl am Kanal mit Schlägen und Tritten angegriffen und beraubt
Versuchter Raub mit Messer auf dem Europaplatz
Raubüberfall mit Messer in Marl-Brassert
Raub auf 73-jährigen Mann, Täter gefasst und in Haft...

08.09.17 20:43

Klären Sie die Unwissenden der Welt auf!

von ma(r)l sehen

Welche Symptome liegen vor und wie bekämpft man sie? Der Dank des deutschen Volkes ist Ihnen sicher.

08.09.17 14:54

Welche Ursachen ?

von planer_1

Kennen Sie die Männer ? Wissen Sie etwas, was Sie verheimlichen ?.........

08.09.17 09:51

Es geht nicht darum...

von miko

..."lang lang ist es her" oder "an den Falschen geraten" !

Mehr Polizei hilft auch nur die Symptome zu bekämpfen zwinkern

An die Ursachen muß man herangehen!!!

Wenn sich jetzt einige von Bürgern gewählte und sog. Volksvertreter durch meine Worte hier angesprochen fühlen, dürfen sie GERNE die Ihnen übertragene Verantwortung ernst nehmen und das Thema angehen. Meine Stimme haben Sie!

08.09.17 09:32

Hoffentlich

von blue_1904

geraten diese Typen mal an den Falschen.

07.09.17 18:08

Magere Beschreibung!

von Bum

Da muss doch mehr bekannt sein?-So wird man dieser Verbrecher nie habhaft.

07.09.17 17:57

Wie lange denn?

von Karl..

KwT

07.09.17 16:06

Lang,lang ist´s her

von belantino

Lange, lange ist es her, wo man noch alleine in der Nacht unterwegs sein konnte!

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    7. September 2017, 14:52 Uhr
    Aktualisiert:
    17. September 2017, 03:33 Uhr
  • Orte: