Blonder Mann mit dickem Bauch gesucht: Dreister Einbrecher kam noch mal wieder

MARL. Gleich zweimal versuchte ein dreister Unbekannter am Sonntagmorgen gegen 7.55 Uhr, in ein Wohn- und Geschäftshaus an der Bebelstraße einzubrechen.

» zurück zum Artikel

2 KOMMENTARE
22.02.16 08:52

Endlich

von Grundguetiger

ist eine Forderung grosser Kreise der Bevölkerung erfüllt, die Herkunft des Täters liegt auf dem Tisch. Wenn wir jetzt noch seine Biermarke herausfinden, haben wir ihn.
Und dann wird die Scharia eingeführt. Alles ab, was er nicht dringend braucht. Anschliessend Abschiebung nach Erkenschwick! Solche Leute brauchen wir hier nicht.

22.02.16 12:28

Vielleicht

von ma(r)l sehen

waren dicker Bauch und Fahne nur geschickte Tarnung eines Abtrünnigen 😊 ? Auf jeden Fall war es die falsche Wohnung.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Februar 2016, 15:11 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Februar 2016, 15:20 Uhr
  • Orte: