Nach Blitzeinschlag in der Bebelstraße: Seit fünf Tagen ohne Netz

MARL. Seit sechs Tagen müssen viele Unitymedia-Kunden, die Anwohner der Bebelstraße, der Erlenkampstraße und der Karl-Marx-Straße sind, ohne Fernsehen, Internet und Festnetztelefon auskommen. Am Nachmittag des Fronleichnamstags hatte in einem Mehrfamilienhaus an der Bebelstraße der Blitzeingeschlagen.

» zurück zum Artikel

3 KOMMENTARE
23.06.17 04:15

...

von n.t.

Wenn ich nicht zu faul wäre zu wechseln ...

Mittlerweile gucke ich so viel TV, wie meine Mama das damals wollte.

20.06.17 08:54

Ich warte mittlerweile seit 3 Wochen auf abhilfe

von SammydeLuxe

Icher der immer wieder vertröstet das der Verteiler für die Siedlung einen Schadne hat. man komme aber leider nicht an die Verteilung. Unityimdedia hat zu diesem Hause keinen Ansprechpartner. Das ist echt lachhaft mittelrweile., Man hat mir zwar shcon mehrere Gutschriften ausgestellt. Man hat mir morgen erneut Abhilfe versprochen. Also warten wir es mal ab.

20.06.17 08:41

Wenigstens Eine

von Grundguetiger

die alle Klagen ohne Zuständigkeits-Debatten annimmt, die MZ.
Unitymedia ist schwierig. Den Papst anrufen einfacher.
Aber es gibt auch erfreuliches, Menschen die sich vorher nur zugenickt haben, reden jetzt miteinander.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. Juni 2017, 07:10 Uhr
    Aktualisiert:
    29. Juni 2017, 03:33 Uhr
  • Orte: