Vater und Sohn in U-Haft: Polizei schnappt Einbrechertrio

MARL/GELSENKIRCHEN Die Handschellen klickten am Freitag. Die Polizei hat in Marl einen 45-jährigen Mann und seinen 22-jährigen Sohn festgenommen. Die 17-jährige Freundin des Sohns erwischte die Polizei in Gelsenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Essen wirft den Dreien vor, als Bande in mehreren Orten in Wohnungen eingebrochen zu sein.

Darunter jeweils zwei Taten in Gelsenkirchen, Olfen, Dorsten und Marl sowie eine Tat in Haltern am See.
Seit mehreren Wochen ermittelt die "Ermittlungskommission Phönix" des Polizeipräsidiums Recklinghausen  mit der Staatsanwaltschaft Essen gegen die zwei Männer und die Jugendliche. Dadurch habe sich der Verdacht gegen die Drei erhärtet. Die 17-jährige wurde nach Abschluss der Vernehmungen wieder auf "freien Fuß" gesetzt.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen in Marl und Gelsenkirchen sicherten die Beamten eine Vielzahl von Gegenständen, die mutmaßlich aus weiteren Einbrüchen stammen - unter anderem ein gestohlener Großbildfernseher aus einem Wohnungseinbruch in Marl. Die Zuordnung weiterer Gegenstände steht noch aus. Es ist davon auszugehen, dass dem Trio weitere Wohnungseinbrüche zugeordnet werden können.
 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.