Verdienstorden in Düsseldorf: Große Ehre für Gerda Kalle-Menne

Marl Im Düsseldorfer Museum Kunstpalast hat Gerda Kalle-Menne am Mittwoch Nachmittag von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft den Verdienstorden des Landes NRW bekommen. Ehemann Winfried Kalle und Tochter Julia waren stolze Zaungäste.

  • Die Marler Gerda Kalle-Menne wurde von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft geehrt.

Die Geschäftsführerin der „Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland“ engagiert sich seit mehr als 25 Jahren für Betroffene und Angehörige, die mit dieser erblichen und unheilbaren Stoffwechselerkrankung leben müssen.

In ihre Würdigung für die Sinsenerin ging die NRW-Ministerpräsidentin auf den unermüdlichen Einsatz der 67-Jährigen ein und sagte: „Nicht nur sehr couragiert, sondern auch besonders ausdauernd sind Sie, liebe Gerda Kalle-Menne ... Wir in Nordrhein-Westfalen sind sehr dankbar dafür, dass es Engagierte wie Sie gibt. Sie haben unglaublich viel erreicht, um Menschen zu helfen, die von einer schlimmen Krankheit getroffen sind. Sie haben enorme Kräfte der Selbsthilfe freigesetzt. Seit über 25 Jahre sind Sie in der „Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland“ aktiv. Es ist eine Initiative, die Sie mit weiteren betroffenen Eltern 1989 gegründet haben.“
Wie unsere Zeitung berichtete, gründete Gerda Kalle-Menne den Verein „Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland“, der heute bundesweit die Interessen von über 400 Mitgliedern vertritt.

Sie hilft den Mitgliedern Heil- und Hilfsmittel zu beantragen oder im Umgang mit Behörden und Krankenkassen. Treffen für Familien gehören ebenso zum Programm wie Kinder- und Jugendfreizeiten für die Betroffenen oder Entspannungswochenenden für die Mütter der erkrankten Kinder und Jugendlichen. Auf Bundesebene vertritt sie die Interessen ihrer Mitglieder in zahlreichen Gremien der „Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe“.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.