Blitzeinschlag wahrscheinlich Auslöser: Dachstuhlbrand an der Römerstraße

MARL. Der Feuerwehreinsatz an der Römerstraße ist beendet. Wie berichtet war am frühen Morgen ein Dachstuhl in Brand geraten. Die Doppelhaushälfte ist nach vorläufigen Informationen wohl nicht mehr bewohnbar. Menschen wurden nicht verletzt.

  • Die Feuerwehr musste am frühen Donnerstagmorgen ausrücken, weil der Dachstuhl dieses Hauses in Brand geraten war. Foto Werner Amerongen

Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte ein Blitzeinschlag den Brand verursacht haben. Um 6.31 Uhr wurde die Marler Feuerwehr alarmiert, weil der Dachstuhl des Einfamilienhauses in Brand geraten war. Die Helfer rückten mit mehreren Löschzügen aus. Sie hatten das Feuer nach eigenen Angaben aber schnell unter Kontrolle. Eine Familie mit einem Kind war in dem Haus. Nachbarn boten spontan Hilfe an, sie nahmen die Familie bei sich auf. Auch die Polizei war seit dem frühen Morgen vor Ort. Es entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
Menschen, die durch einen Brand ihre Wohnung verlieren, hilft die städtische Stelle für Wohnungsangelegenheiten mit einer Unterkunft weiter, ( 99 24 90. Sie steht mit der Familie aus der Römerstraße in Kontakt.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.