Ortstermin am Bahnhof Marl-Hamm: Abgeordnete hören sich Autobahnlärm an

MARL Bundestagsabgeordnete und Vertreter des Verkehrsministeriums kommen am Donnerstag zum Bahnhof Marl-Hamm in der Spechtstraße, um sich dort ein Bild vom Lärm an der Autobahn 52 zu machen. Mehrfach hatte unsere Zeitung über die Klagen der Bürger berichtet.

  • Groß Unterschriften

    Marie-Theres Nienzilla überreicht dem Bundestagsabgeordneten Michael Groß im Sommer letzten Jahres Listen mit 1015 Unterschriften für eine Lärmschutzwand. Dabei zeigt sie ihm auch die Berichte unserer Zeitung. Foto: Werner Amerongen

Ebenso über die Petition für eine Lärmschutzwand, die Anwohnerin Marie-Theres Nienzilla im Bundestag einreichte. Nun werden sich Abgeordnete von CDU, SPD und Grünen vor Ort umsehen, darunter die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Rita Stockhofe (CDU, Haltern) und Michael Groß (SPD, Marl). Ihm hatte Marie-Theres Nienzilla Listen mit 1015 Unterschriften für eine Lärmschutzwand überreicht.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können zu dem Termin am Donnerstag um 11.30 Uhr am Bahnhof in der Spechtstraße hinzukommen, ebenso zum späteren Gespräch um 13.45 Uhr in der Ratsstube des Rathauses, Creiler Platz 1.

Das Land hat für die Siedlung eine lärmtechnische Untersuchung angekündigt. Gefordert wird auch ein Tempolimit auf der A 52. Hierfür wäre der Landesbetrieb Straßen.NRW zuständig. Aber der Petitionsausschuss könnte die Forderung der Bürger unterstützen.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.