Fahrer unverletzt: Audi kracht nach Kollision auf A43 in Schutzplanke

Marl/Castrop-Rauxel Über 10.000 Euro Sachschaden, aber wie durch ein Wunder keine verletzte Person - das ist die Bilanz eines schweren Unfalls, der sich am frühen Samstagmorgen auf der A43 bei Marl ereignet hat.

Wie die Autobahnpolizei Münster berichtete, war ein 28-jähriger BMW-Fahrer aus Zell am Main um 5.47 Uhr in Richtung Wuppertal unterwegs, als er aus bisher unklarer Ursache fast ungebremst auf einen Audi auffuhr. Der Wagen des 30-jährigen Fahrers aus Castrop-Rauxel war auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Der Audi geriet ins Schleudern und krachte in die Seitenschutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.