Großbrand im Toom-Markt: Feuerwehr rückt für Nachlöscharbeiten aus

OER-ERKENSCHWICK Die ganze Nacht zum Sonntag über war die Feuerwehr wegen des Brandes Toom-Baumarktes an der Horneburger Straße im Einsatz. Um 10.09 Uhr gab es am Samstag Großalarm. Das Gebäude stand lichterloh in Flammen. Menschen waren nicht in Gefahr. Die Chronologie:

» zurück zum Artikel

19 KOMMENTARE
02.05.17 18:46

Knax001

von eldorado

Nicht eifach du,sowas verbieten Spielregeln und Verhaltenweisen auch im Forum.Aber lesen sie doch mal die Kommentare von Genau,vielleicht steckt da ja was hinter von wegen Giftstoffen niedergeschlagen.

01.05.17 20:46

Dann mach hier nicht den schlauen!

von Knax001

Lass uns an deiner Erkenntnis teilhaben

01.05.17 19:07

18:53 Genau , Giftstoffe niedergeschlagen

von eldorado

Also ich bin mir sicher dass ich weiss, wo sich schon erhebliche Giftstoffe niedergesc hlagen haben.

01.05.17 10:03

Menschenverstand...

von schneekiller1

ist wohl nicht mehr zu erwarten, der muß durch App`s ersetzt werden.
Die App hat aber vergessen zu melden, dass es ungesund ist sich mit Kindern in die Qualmwolke zu stellen um zu "gaffen" und das möglichst nah am Brandherd.
Warum hat die Feuerwehr auch keine "Führungen" am Einsatzort durchgeführt, ein echtes PR-Veräumnis!
Ich frag mich langsam in wie kurzer Zeit Gehirn sich eigendlich zurückbilden kann,
die Evaluationstheorie ging von 1000 den von Jahren aus, mir scheint das muss schnellstens mal überprüft werden.
Großes Dank allen Hilfsorganisationen und ihren Helfern für Ihren "kühlen"Kopf und professionelles Handeln in der "heißen" Situation!!!

01.05.17 08:49

Ich frage mich,

von gladiola

wo man den normalen Menschenverstand abgeben kann. Hier wird sich beschwert, dass trotz der enormen Rauchwolke erst spät gewarnt wurde. Muss man erst von einer Behörde gewarnt werden, wie man sich bei einem Großbrand verhalten soll? Respekt, wers selber macht (frei nach toom)!

01.05.17 08:46

18:53

von Genau

Eine Gesundheitsgefährdung kann ausgeschlossen werden.
Die übliche, vorschnelle Lügengeschichte ohne jeden Wahrheitsgehalt.
Plastik, Lacke, Klebstoffe, Gummi u.v.a.m verbrennen und trotzdem keine Gesundheitsgefährdung?
Irgendwo schlagen sich die Giftstoffe doch wohl nieder.

01.05.17 13:39

@Genau

von JackBendix

Genau! Lügengeschichte ohne Wahrheitsgehalt? Großartig! Irgendwie bewundere ich Sie ja ab und an doch ein bisschen. Dachte immer, es läge in der Natur der Sache, das eine Lügengeschichte nicht der Wahrheit entspricht. Aber, man lernt ja, auch dank ihnen, nie aus.

Die "Übliche" vor allem auch noch. Da haben Sie doch sicher das passende Beispiel parat, oder?

Und, wo Sie sich ja hier gerade als Fachmann zu erkennen geben, wo schlagen sich denn die Giftstoffe genau nieder? Nur das ich es weiß. So zur Sicherheit eben.

Was genau qualifiziert Sie gleich nochmal die Arbeit der sich vor Ort befindlichen Einsatzkräfte und die damit einhergehenden Meldungen in Frage zu stellen?

29.04.17 20:05

kann mich...

von Twister1711

Schalkeburgi nur anschliessen! ein großes Dankeschön an die Rettungskräfte, die hier mit vollem Einsatz ihr Möglichstes getan haben. und zum Glück gab es keinen Personenschaden. Allen, die im Baumarkt waren toi toi toi, dass sie das schnell verarbeiten können. Und den Mitarbeitern alles gute, dass sie vorübergehend (hoffentlich) in anderen Toom Märkten arbeiten können.

29.04.17 19:55

Toom-Markt

von Schalkeburgi

Einmal nicht meckern, sondern ganz großen Dank an unsere Feuerwehr!!!!
Ihr habt wieder einmal Großes geleistet!!! Klasse!!!!

29.04.17 16:04

Wutbürger

von alf

Bitte Kommentar richtig lesen

ca 2Std. nach Brandausbruch erste Meldung von Nina, welche übrigens mittlerweile zum Tagesgeschäft der Meldeorgane gehört.

ca. 4Std. nach Brandausbruch erneut Meldung " Warnung vor Rauchgasen "

Im übrigen ziehe ich meinen Hut vor den Rettungskräften, welche mal wieder tolle Arbeit geleistet haben.

29.04.17 15:43

Liebe Fachleute....

von Knax001

Wenn ihr doch alles, wirklich alles besser wisst solltet ihr euch bei der freiwilligen Feuerwehr engagieren. Die haben alle keine Ahnung und brauchen euer Fachwissen.

29.04.17 15:41

Gesunder Menschenverstand...

von overlord

Das Problem an der ganzen Sache ist, das ein Großteil der Bevölkerung bequem geworden ist, unter dem Deckmantel der Anonymität grundsätzlich alles in Frage stellen muss/kann und eine derartige Kritik und Diskussionsbereitschaft herrscht das man als Ottonormalbürger nur noch mit dem Kopf schüttelt wenn man mitbekommt wie Selbsternannte " Einsatzleiter, Brandursachenermittler und Sachverständige " ohne Background die Lage beurteilen...
Brandrauch ist grundsätzlich nicht gesund, aber das sollte doch eigentlich jedem bekannt sein. Und ja, warnen der Bevölkerung ist grundsätzlich wichtig, aber manchmal dauert die Erkundung und "Chaosphase" auch einfach mal etwas länger und die Prioritäten werden als wo anders gesetzt... Ein Glück nur das es am Wochenende war und in relativ kurzer Zeit neben den Hauptamtlichen Kräften eine große Anzahl an Ehrenamtlern zur Verfügung stand... In der heutigen Zeit traurigerweise keine Selbstverständlichkeit mehr... Respekt für jeden Ehrenamtler der Heutzutage noch Eier in der Hose hat um in kürzester Zeit abzuwägen und die richtigen Entscheidungen zu treffen... Die Jungs und Mädels machen es ja auch nicht nur zum Spaß... Stinkt es mir zu sehr nach Rauch mache ich das Fenster eben zu... Ich trinke das Glas Milch ja auch nicht aus wenn der erste Schluck schon sauer ist.
Wahrscheinlich hätte es mit NINA etwas schneller gehen können, aber die Verwendung gehört ja " zum Glück " noch nicht zum Tagesgeschäft und braucht in so einem Falle wahrscheinlich ein wenig Vorlauf...

Danke an die Einsatzkräfte vor Ort!!!

02.05.17 09:01

Brandrauch ist grundsätzlich nicht gesund

von Grundguetiger

Was wäre die Ausnahme von dieser Regel?

03.05.17 13:00

Es gibt

von fireman

KEINE ! traurig

29.04.17 15:37

Toom Baumarkt

von Gerd3110

Ist der Toom Baumarkt nicht mit einer Sprinkler Anlage ausgerüstet?
Das Feuer hätte sich doch dann alleine gelöscht.

29.04.17 12:57

Wutbürger

von alf

Zitat DM :Nach derzeit vorliegenden Informationen kann eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden.

Wer diese Qualmwolke in Datteln gesehen hat wird das nicht glauben.
Was ist mit den Farben und Lacken die dort verbrennen, nicht zuletzt die Plastikverpackungen und nicht zu vergessen die Kunststoffteile von Maschinen und anderer Artikel aus Vollkunstoff.
Übrigens " NINA" = Warnapp für die BevÖkerung hat erst um 12:16 eine vorsogliche Meldung. Das sind ca 2 Stunden nach dem Ausbruch. Bis dahin wären schon lange einige Menschen zu Schaden gekommen.

29.04.17 14:37

Hauptsache motzen....

von Toto1981

Von nix ne Ahnung haben, aber unbedingt alles in Frage stellen! Immer nur alles kritisieren....geht ja auch bequem um anonym im Internet von zu Hause aus! Die Fachleute (Feuerwehr etc.) sagen, es besteht keine Gefahr durch die Rauchwolke, aber der Herr vom Stammtisch weiß es ja sicher besser! Und mal daran gedacht, dass die App erst so spät warnt, weil die FW was besseres und wichtigeres zu tun hat, als Apps zu bedienen? Vielleicht den Brand bekämpfen? Früher ging es auch ohne Apps! 👎🏻Eine Frechheit, dass Leute mit so einer Einstellung überall ihren Senf dabei geben dürfen!

29.04.17 14:57

Schlimmer wäre ...

von f.richert

wenn ein Chemiewerk oder so brennen würde.
Ja es sind eine Menge böse Sachen im Baumarkt gewesen, aber sowas passiert
und auch nur sehr selten.
Feuerwehr und co hatten besseres zu tun -> versuchen was zu retten usw. .
Schade das der Baumarkt nun weg ist, hoffe das die wieder da aufmachen.

29.04.17 11:14

Posting wurde gesperrt

von Petersilie

Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher gesperrt.