Fahndung nach Schießerei: Pistolen-Schütze noch auf der Flucht

OER-ERKENSCHWICK Der Mann, der am Dienstagabend an der Ludwigstraße zwei Menschen mit Schüssen aus einer Pistole verletzt hat, ist der Polizei mittlerweile zwar bekannt, aber noch immer auf der Flucht. Derweil hat die Polizei mit Unterstützung der Feuerwehr die Spurensuche am Donnerstag fortgesetzt. Vom Leiterwagen der unterstützenden Feuerwehr wurden Luftaufnahmen vom Tatort gemacht. Die Ludwigstraße war zeitweise voll gesperrt.

» zurück zum Artikel

57 KOMMENTARE
16.06.17 15:10

Tschetschene

von nickelback

wirft Frau aus Eifersucht aus dem Fenster und tötet sie auf der Straße mit mehreren Messerstichen. Verurteilung wegen Mordes durch niedere Beweggründe wäre gegeben gewesen. Da in seiner Kultur Eifersucht aber anders bewertet wird als bei uns, erhielt der Täter "nur" 13 Jahre.
In Berlin parkt ein Diplomat auf einem Radweg und macht die Tür auf. Der Radfahrer, der gegen die Tür gefahren ist, stirbt im Krankenhaus. Der Unfallverursacher kommt wegen diplomatischen Immunität wahrscheinlich davon. Dazu können Sie gerne mal googlen, was sich Diplomaten so alles leisten.
Aber klar: vor dem Gesetz sind alle gleich. Nur manche eben gleicher als andere.

16.06.17 08:46

Mit freundlicher Unterstützung

von Grundguetiger

des Medienhauses Bauer, hier darf gehetzt werden.
Verbrechen mit urdeutscher Beteiligung sind natürlich keinerlei Kommentare würdig.
Das passiert eben.
Jetzt sind die Libanesen dran, alle wie sie sind in einen Sack, weg damit.
Da werden Straftaten aus der gesamten Republik gesammelt, um sie den Libanesen anzuhängen.
Das die aller große Mehrheit, ob Libanese, Türke, Bulgare, oder wo sie sonst noch herkommen mögen, sich in den deutschen Alltag eingefügt hat, geschenkt.
Da gibt es ja nichts zu hetzen.
In Dresden klopft einer die gleichen Sprüche ,wie hier ein paar Kommentatoren,
ein vorbestrafter Gewalttäter, der den Staat für seine Kinder den Unterhalt zahlen lässt, und seine Freiheit auf einer Urlaubsinsel verbringt.
Und solche Leute wollen mir, dem Teddybär Werfer und Gutmenschen, die Welt erklären.
Noch sind vor dem Gesetz alle gleich, das darf sich nicht noch mal ändern.

16.06.17 22:06

@GrunZgütiger

von gugel

immer nur belegbare Tatsachen ab zu streiten ist ja Ihr Ding. Lesen Sie einfach mal die PKS 2016, dann werden Sie vll. auch begreifen, dass Sie in Bezug auf Ausländer-Kriminalität quer im Stall stehen. Ich habe nichts gegen Ausländer, die vor Gewalt in unser Land fliehen, aber gegen die, die kaum die Tasche ausgepackt haben, Straftaten begehen. Ich verurteile die unwahren Aussagen unserer Polit-Kaste, die uns diese Leute als (Volks)Bereicherer präsentiert. Die einzige Bereicherung, die stattfindet, ist die Bereicherung der krummen Hunde, die unser nicht an die Lage angepasstes "Rechtssystem" ausnutzen.

16.06.17 20:01

Haste gelesen?

von ma(r)l sehen

Die rund 20 Männer prügelten erst aufeinander ein, dann wurde geschossen. Am Ende waren vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Die Polizei sprach am Tag nach der Schießerei von einer Auseinandersetzung in der Rapper-Szene.
Im Vorfeld des Gewaltexzesses soll es gegenseitige Beleidigungen im Internet gegeben haben. Was nicht alles gibt...

16.06.17 12:42

Posting wurde gesperrt

von Genau

Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.

15.06.17 22:16

Lächerlich

von Lara77

wer singt denn von denen?

15.06.17 15:58

Wie immer!

von ma(r)l sehen

Ein Fragwürdiges Signal für alle, die die Staatsgewalt missachten. Manchmal könnte der Eindruck entstehen, der Rechtsstaat mache sich lächerlich oder sei eingeknickt.
Letztes Beispiel aus Hameln: Mitglieder eines berüchtigten libanesischen Familienclans der Mhallamiye-Kurden wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt – wegen Körperverletzung und Landfriedensbruchs. Sie hatten 30 Polizisten und Sanitäter verletzt und das Gerichtsgebäude demoliert. Festnahmen schrecken nicht mehr ab.
Ich befürchte chw, Erkenschwick ist morgen wieder vergessen.

15.06.17 13:12

An Öffnungszeiten gehalten

von Kohlenherz

Ich kann mir richtig vorstellen, wie Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen gefeiert hat, dass der Zwischenfall zu einer Zeit stattfand, als die kleine Erkenschwicker Wache noch geöffnet war: Eine Flasche Schampus, dreimal auf Holz geklopft und "Toi, toi, toi!".

Allerdings zeigt das auch, wie egal den Tätern die Staats"macht" und die erwartbaren Strafen sind...

Vielleicht kommt dieser Kommentar ja mal durch und wird nicht zensiert/blockiert.

15.06.17 11:57

Unterscheidung

von wulli5258

Unterscheidet doch mal nicht zwische Libanesen , Türken , Deutschen etc,
sondern zwischen guten und schlechten Menschen

15.06.17 10:43

Ein Großteil der Libanesen

von Werweiss

kamen in den Achtziger Jahren auch als Flüchtlinge hier her.
Ob damals die toleranzbesoffenen Teddybärnwerfer, und unsere Volksverdummungsparteien auch gesagt haben, DIE sind eine Bereicherunge für Deutschland??
Wer weiß?
Und recht hatten die nicht mit ihren Sprüchen. Und genauso dumm, und gefährlich, sind ihre Sprüche heute noch.

16.06.17 11:50

@Werweiss

von Genau

In den 80gern hat niemand gleich "Nazi" gegröhlt, wenn etwas gegen den Zuzug so vieler Fremder gesagt wurde. Heute sind die Leute noch blöder: sie bejubeln diejenigen, die bei uns auf Sicht für den Untergang der deutschen Kultur sorgen werden.
Komisch ist auch, dass solche Typen stets "Clans" bilden, die leider nie etwas Positives für die Allgemeinheit bewirken, sondern dass das stets in Verbrechertum ausartet (NO-GO u.s.w.)

15.06.17 10:35

Gewalt

von wulli5258

gibt es hier im Ruhrpott genug.Ob es jetzt Mutter.Vater oder sonst einer ist der Kinder tötet und sie solange irgendwo hin packen wo keiner mehr feststellen kann woran es gestorben ist,oder Kinder Misshandeln wo ALLE weggucken oder oder oder.Da schreit keiner.Armes Deutschland

15.06.17 15:24

Das muss man schon

von ma(r)l sehen

sehr langsam lesen, um überhaupt ansatzweise zu begreifen, was gemeint sein könnte. Dass es sich hier um eine Schiesserei und Prügelei zwischen rivalisierenden Libanesenbanden handelt, ist aber schon klar, oder?

15.06.17 10:48

Nee iss klar, wulli

von Werweiss

Ich schreie armes Deutschland, wenn ich so " intelligente" Kommentare lese.

15.06.17 09:58

Angst

von nadine1001

Da hat der junge Mann, der die Szenerie gefilmt hat, nun Angst- und wird aber mit komplettem Namen im Artikel erwähnt...
Ja super! traurig

15.06.17 15:19

Nicht nur der Name.

von ma(r)l sehen

Er hat auch ein schönes Foto von sich machen lassen. Somit besteht keine Verwechslungsgefahr.

15.06.17 09:09

So lange diese Brüder hier derart mit Samthandschuhe angefasst werden,

von Preussenteufel01

nur gegen 2 Haftbefehle erlassen werden obwohl zahlreiche von diesen Fachkräften an diesen Kriegshandlungen beteiligt waren, wird alles noch viel schlimmer. Demnächst beglücken die sich noch gegenseitig mit scharfen Sprengkörpern oder gehen mit Maschinenpistolen aufeinander los.

15.06.17 08:25

Gangster Rapper in Oer-Erkenschwick

von MisterMac

Gangster Rapper in Oer-Erkenschwick.
Ja neee is klar. Die Nummer klappte bei Bushido und Kenneth Glöckler ja auch. Das war bestimmt nur ein Promo Video Dreh für den nächsten Song.
Berlin war gestern jetzt kommt O-E.

15.06.17 00:41

Aufwachen!!!!......

von Bukowski

und Grenzen setzen-Grenzen achten !!! Im wörtlichen Sinne !!

14.06.17 20:07

Zwei Haftbefehle.......?????

von Schalkeburgi

Da fehlen mir die Worte!!!!!
Der Rest rennt wieder rum!!!!!

14.06.17 20:02

10 Männer

von Schalkeburgi

wieder frei?????
Hallo!!!!?????
Alles halb so wild, oder???
Da könnte ich kotz........!!!!
Wenn das hier so weitergeht!?
Gute Nacht Deutschland!!!!!!

14.06.17 18:32

An Preussenteufel

von wulli5258

Schau dir mal genau das Video an .Schusswafen hatten die Angreifer , Die " Schlagwaffen " sind nur Werkzeuge und Materialien aus der Werkstatt und dienten zur Abwehr der Agressoren.Ich habe aber mal gehört ,dass man mit einer braunen Brille nicht gut sehen kann , also absetzen .

15.06.17 10:27

@wulli

von Genau

Ich habe schon darauf gewartet, dass der erste hier die "Nazis" ins Spiel bringt (braune Brille).
Das war überfällig.
Was gibt es nur für schlichte Menschen;-)

14.06.17 18:50

Wenn

von oxbek

es denn Materialien aus der Werkstatt waren, wundere ich mich warum dann nicht auf dem Werkstattgelände "gefeiert" wurde, welches ja auf der anderen Straßenseite liegt... Was soll der Quark mit dem Robin Hood?? Sozialromantiker? Schuld sind immer die anderen, die haben angefangen. Dieses ganze Rocker-Clan-Rapper-Kinderscheiße Gehabe gehört ausgerottet. Geht spielen.... Tolle starke Männer? ich lache. Da ist mir Wickie viel lieber !

14.06.17 18:22

antwort

von wulli5258

0

14.06.17 17:14

Friedensnobelpreis

von Petah

So viele gute Taten und vorbildliches Verhalten sollten entsprechend gewürdigt werden.

14.06.17 17:13

Wo haben die nur alle die Schußwaffen her und warum läuft man mit Schußwaffen,

von Preussenteufel01

Messer und Schlagwaffen herum? Das hat nichts mit Integration zu tun sondern mit importierten Berufs-Verbrechertum h d solche Clans gehören nicht nach Deutschland.

14.06.17 18:22

Antwort

von wulli5258

0

14.06.17 16:30

Die Politik trägt dazu bei...

von kono

das so etwas ignoriert wird. Und die NRW Polizei hat von den Politikern keinen Rückhalt.

15.06.17 10:31

@kono

von Genau

Nicht nur die Politik. Wir alle tragen durch Schweigen dazu bei.
Und wer etwas sagt, ist gleich ein Nazi.
Soweit sind wir durch Gehirnwäsche Dank der Medien u. a. gesunken.

14.06.17 15:58

Nicht alle über einen Kamm scheeren

von wulli5258

Einmal ganz deutlich für Menschen wie chw.
Der angegriffene Ali.M. ist einer der integriertesten und hilfreichsten Menschen in O.-E.
Er und seine Familie helfen vielen , finanziell nicht gut gestellten Menschen mit KFZ-Reparaturen zum Selbstkostenpreis.Ganz viele Erkenschwicker Bürger reden über die Familie M. mit Hochachtung.A. ist unser Robin Hood.
Ich bin Deutscher und Christ und wünschte mir das alle deutschen Christen so hilfreich wären.
Wenn alle Menschen die A. kennen und schätzen nur eine Blume ins Krankenhaus schicken , wäre sein Zimmer überfüllt.
Noch ein Wort an CHW : In unseren Haftanstalten wimmelt es von deutschstämmigen Straftätern , weise die erst mal aus.

14.06.17 20:29

@wulli5258

von Lifeforce

Deutschstämmige Straftäter sind leider unser Problem. Kriminelle Ausländer sollten sofort dahin ausgewiesen werden wo sie herkommen.
Den Heiligenschein für Ali M. würde ich auch nicht zu hoch hängen......

14.06.17 18:21

.

von chw

Ironie sollte man eigentlich kennzeichnen, sonst springen wirklich noch Leute darauf an.

14.06.17 16:49

:0

von fragensteller

Da bekommt der Begriff Gutmensch ja gleich eine ganz neue Bedeutung!

14.06.17 17:18

Der Gute...

von Bullemann

...kann ja auch sehr gut mit dem Knüppel umgehen! Das war aber eigentlich Bruder Tuck und nicht Robin Hood.

14.06.17 15:22

.

von chw

Mittlerweile scheint es wohl Fakt zu sein das es sich bei der Schießerei um eine Auseinandersetzung zwischen zwei verfeindeten Clans und der sogenannten "Rapszene" handelt. Auf der einen Seite Libanesen, auf der anderen Seite Palästinenser.

Auch auf die Gefahr hin jetzt als böser, rechtspopulistischer, Stammtischgänger, alter weißer Mann etc. bezeichnet zu werden: Alle Beteiligten abschieben. Weigert sich das Herkunftsland, Entwicklungshilfe streichen. Problem gelöst.

Die Realität wird so aussehen: Bewährungsstrafen der bereits mehrfach vorbestraften und polizeibekannten Täter (Jaja, ich weiß "WOHER WILLST DU WISSEN DAS DIE BEKANNT UND VORBESTRAFT SIND????????" - wacht auf, die werden es sein, wie üblich!), Jubelarien bei den Gerichtsverhandlungen und natürlich besondere Milde wegen der schweren Kindheit, dem erlebten Trauma. Und natürlich weil man Drogen und Alkohol - was fälschlicherweise in Deutschland strafmildernd statt strafverschärfend - konsumiert haben will.

Das einzig gute ist, die Idioten schlachten sich gegenseitig ab, und wer sich von den islamischen Parallelwelten fern hält, der hat eine wesentlich geringere Chance da mit hinein gezogen zu werden.

14.06.17 14:42

Rapscene

von ABC-OE

Sollte man mal unter Beobachtung stellen.
Stichwort HAMAD45

14.06.17 11:33

?

von Troll67

... macht hoch´die Tür, das Tor macht weit ... und lasst uns alles und jeden herzlichst willkommen heissen und zu intergrieren versuchen, wie´s nur irgendwie geht ... auch dann noch,wenn die Neubürger sich untereinander nicht "grün" sein sollten, und Probleme auf deren althergebrachte, traditionelle Weise lösen, dann ist halt eben christliches verzeihen und vergeben angesagt, denn traditionelles aus der Heimat der Neubürger soll ja auch integriert und inkludiert werden... Deutschland ist/wird halt bunt/er.
Den ein oder anderen möglichen Streifschuss gilt es dann als kollateral zu ignorieren - war ja bestimmt nicht bös´gegen die unbeteiligten vorgesehen.
Also Schwamm drüber, und fröhlich auf zum nächtsten integrativem Nikolausumzug- sorry: a. k. a. Lichterfest, denn es soll ja konfessionsübergreifend gefeiert und gelebt werden können ...
Ich warte irgendwie darauf, dass diejenigen morgenländischen, intergrierten Neubürger mal demonstrativ gegenüber solchen Missetaten anständig und ordentlich Stellung beziehen und protestieren, denn mit einem solchen Verhalten einiger weniger Migranten, entzieht man denjenigen wenigen schutzsuchenden wirklichen "Flüchtlingen"- oder sonstigen integrationswilligen, pauschalisiert jeglichen Status allgemein und fördert dazu noch unangemessen die Fremdenfeindlichkeit, was unbedingt zu vermeiden wäre !
Sofern es nicht absehbar gelingen sollte, mit rechtsstaatlichen Mitteln diese vielerorts existierenden Parallelwelten zu unterbinden, dürfte eine Integration als gescheitert angesehen werden müssen, was dann bitte Niemanden verwundern sollte, wenn das "bunte" miteinander zunehmend sich seitens der bislang hier lebenden "Einheimischen" in Richtung braun coloriert ...
Ich bedauere sehr diesen negativen Trend, der leider auszumachen ist, und sich solcher Begebnisse stets nährt ...

14.06.17 09:17

???

von flügelflitzer

So viel Gewalt...

14.06.17 09:06

Es wäre mal interessant,

von sause001

in diesem Zusammenhang mal einen fundierten Zeitungsartikel über das "Palästinenser-Problem" zu lesen. Es wird nämlich bei Berichten über Clan-Kriminalität in der Regel über "Libanesen" gesprochen. Handelt es sich bei den in den letzten Jahrzehnten aus dem Libanon nach Deutschland gekommenen Personen tatsächlich um "Libanesen" oder nicht doch um Kurden oder Palästinenser ohne libanesiche Staatsangehörigkeit?
Einen Einstieg in die Materie habe ich hier gefunden: http://www.bpb.de/gesellschaft/migration/laenderprofile/228365/palaestinenser-im-libanon

14.06.17 09:23

Es ist ein Trauerspiel...

von jondo

Einst steht fest, egal welcher Nationalität, es geht seid Jahren die Angst im Ruhrgebiet vor diesen Banden um. Und wenn wir weiterhin Justizminister haben, die NO GO Areas verleugnen, werden diese Banden immer stärker. Diese Kriminellen haben doch gar keine Angst mehr vor unserer Justiz. Im Gegenteil, unsere Polizeibeamten trauen sich schon gar nicht mehr Offensiv dagegen anzugehen, weil Sie unterbesetzt sind und nebenbei von unserer Politik nicht unterstützt werde. Gerade Erkenschwick und Datteln wachsen diese Banden unaufhaltsam und brüsten sich damit, das Sie sich von der Polizei nicht beeindrucken lassen. Bald wird unser Ruhrgebiet wie Bremen von Libanesischen und sonstigem Kriminellen beherrscht.

14.06.17 08:39

So spannend

von Grundguetiger

kann der Gebraucht-Wagen Kauf sein.
Spaß beiseite, es gibt gute Gründe, von einer Fehde innerhalb einer bestimmten Bevölkerungsgruppe aus zu gehen.
Aber es bleibt dabei, ob überforderte deutsche Eltern Babys aus dem Fenster werfen, oder libanesische Großfamilien sich nicht über den Preis für einen Ölwechsel einigen können, es gelten unsere Gesetze.

14.06.17 08:22

Zahn....

von Sweety1988

Ich werde nie verstehen warum man Artikel nicht Korrektur liest bevor man sie online stellt 🙄

[Anm. der Online-Redaktion: Danke für den Hinweis auf den Fehler. Wir haben ihn korrigiert!]

14.06.17 09:19

:)

von crs4

Mein versteckter Hinweis wurde ja auch übersehen, was will man da erwarten. grinsen

14.06.17 09:25

:-)

von flügelflitzer

...

14.06.17 08:09

Oer-Erkenschwick gehört halt auch zum Pott ...

von pelegrine

... und Probleme mit Libanesen-Clans haben doch Essen, die verbotene Stadt Wanne-West, Duisburg. Dank seltenst vorhandener Polizei, die in Erkenschwick auch noch lieber Betrunkene auf Partys abholt und im Streifenwagen nach Hause fährt, können sich diese "außerhalb der Gesellschaft" positionierten Geschöpfe doch wunderbar entfalten ... und nun auf Rache sinnen ...

Gut das keinem Unbeteiligtem etwas passiert ist!

... justmy2cents ...

14.06.17 08:09

Zahn

von crs4

Zahn verloren? Bestimmt! Aber warum sollte man den festnehmen?

13.06.17 23:12

Nachtrag

von chw

Ich hoffe die Redaktion verzeiht mir meinen Offtopic-Beitrag, aber da unsere Stadt jetzt einmal ein wenig überregionale Aufmerksamkeit bekommen wird - was sonst ja nur der Fall ist wenn über hohe Gewerbesteuersätze berichtet wird - das ich auf ein Thema hinweise welches tausenden Erkenschwickern seit Jahren auf den Fingern brennt.

Liebe Leser, ihr kennt Erkenschwick nicht, was ok ist. Wir sind eine ~30.000 Einwohnerstadt und vllt. wisst ihr das gerade das Ruhrgebiet eine Hochburg der Kriminalität ist. Seit Jahren ist unsere Polizeiwache unter der Woche nur bis 20 Uhr besetzt, am Sa. von 10-16 und So. von 10-14 Uhr. Kein Scherz. Es wurde sogar schon einmal, an Weihnachten vor ein paar Jahren, in die Wache eingebrochen. Ebenfalls kein Scherz!

Bitte helft uns diesen Missstand einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen!

(Natürlich ist die geschlossene Wache auch hilfreich: Es werden weniger Taten wegen "da wird doch eh nix passieren" angezeigt und somit sieht auch die Kriminalitätsstatistik schöner aus!).

Wie geschrieben, liebe Redaktion, auch wenn es Offtopic ist - bitte "seht" diesen Kommentar erst in ein paar Tagen, vielen Dank!

14.06.17 10:09

Polizei

von adamss6411

Es gibt keine Polizei in Erkenschwick 24h ,
Dies kann Bürgermeister nehmen Überwachung
in der Stadt.

13.06.17 23:08

Nettes Video

von Lifeforce

sollte wohl kein Problem für die Polizei sein alle Beteiligten Personen zu identifizieren.

14.06.17 10:16

@lifeforce

von Genau

Da kommt mir ein Werbe- Motto für Schlussverkäufe in den Sinn:
Zitat
"Alles muss raus";-)

14.06.17 09:26

Eindeutig zu erkennen...,

von flügelflitzer

gute Qualität!

13.06.17 22:02

Video im Umlauf

von Patrick09

Auf einem Video ist bereits die Tat zu sehen man siehr auch wer geschossen hat und was da sonst abging.

13.06.17 21:37

Läuft

von chw

Zitat: "Nach BILD-Informationen hatte es vor einer libanesischen Autowerkstatt plötzlich Streit gegeben. Nachbarn hörten Schreie. Männer seien mit Stangen und Baseballschlägern auf andere losgegangen, dann fielen mehrere Schüsse."

Wie überraschend, damit hätte niemals jemand rechnen können. Wer bringt zu einem Autokauf auch keine Baseballschläger oder Stangen mit? Für die normale Bevölkerung besteht somit wohl eher weniger Gefahr (Natürlich nicht zu 100% auszuschließen, logisch!). "Rangelei" oder "Familienstreitigkeit" nennt man so etwas heutzutage ja.

Btw, hallo aus der SPD-Hauptstadt an alle, die von WAZ, BILD & Co. hierher verlinkt werden. Uns geht es ganz toll in Erkenschwick! Hier gibt es nichts zu sehen, bitte weitergehen grinsen

13.06.17 21:25

Immer dieselben!

von franzi-vd

Sicher wieder die beiden blonden Hünen Jürgen und Klaus, die wieder eine Auseinandersetzung hatten. Ist auch immer dasselbe mit denen. :D

13.06.17 21:30

Wenn Du das so weißt franzi-vd

von Schalkeburgi

Dann würd ich mal der Polizei Bescheid geben!!!!!

14.06.17 08:03

@Schalkeburgi

von Genau

Die versteckte Ironie in diesem Beitrag haben sie nicht verstanden....

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    13. Juni 2017, 19:25 Uhr
    Aktualisiert:
    25. Juni 2017, 03:34 Uhr
  • Orte: