Am Neumarkt: 18-Jährige wird zusammengeschlagen

RECKLINGHAUSEN Zwei junge Frauen haben eine 18-jährige Recklinghäuserin am Montagabend auf dem Neumarkt zusammengeschlagen. Da das Opfer die Angreiferinnen nicht kennt, ist die Polizei auch in diesem Fall auf Hinweise von Zeugen angewiesen.

Am Neumarkt war es gegen 19.40 Uhr zum Streit zwischen den drei Frauen gekommen. Dann wurde die 18-Jährige von den anderen geschlagen und an den Haaren zu Boden gezogen. Sie traten ihr in Unterleib und Brustkorb. Ohne etwas zu stehlen, liefen die Täterinnen anschließend in Richtung Weißenburg- bzw. Bochumer Straße davon. Die 18-Jährige musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Die Täterinnen beschreibt sie so: Beide sind etwa 16 Jahre alt. Eine ist schlank, sie hat dunkle lange Haare und trug eine Jeans und eine hellbraune Handtasche. Die zweite Angreiferin trug dunkle Kleidung und hatte eine schwarze Handtasche dabei.

„Wir hoffen, dass sich angesichts der Uhrzeit und des meist belebten Platzes Zeugen bei uns melden, die etwas gesehen haben und so zur Aufklärung beitragen können“, sagt Polizeisprecher Michael Franz. Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. 0800/2361111 entgegen.
10 KOMMENTARE
11.04.18 12:11

„Echt krank, Ihre Kommentare“

von preussenteufelstherapeut

verstößt nicht gegen Ihre Nettiquette? Wissen Sie eigentlich selbst, worum es dabei geht?

11.04.18 08:56

Ein Spiegel

von Grundguetiger

der Gesellschaft. Es wird immer roher.
Das kann man auch hier feststellen. Aggressivität statt Argumenten. Unbelegte Behauptungen, persönliche Herabwürdigungen.
"Krank", "Hirnlos", sind alle die, die nicht meiner Meinung sind. Und was macht man mit "Kranken", "Hirnlosen"?
Da ist es doch nicht verwunderlich, wenn einige draussen so tun, wie hier gesprochen wird.
Am Anfang war das Wort.

11.04.18 12:48

Hetze

von ma(r)l sehen

Vielleicht haben Sie den Kommentar nicht gelesen, bevor er gesperrt wurde. Er spiegelte keine Meinung wieder, sondern forderte andere auf, endlich ihre Kommentare zu posten, um die übliche Hetze loszutreten. Wenn einen sowas anmacht, dann muss man sich schon die Frage stellen lassen, ob das gesund ist. Wenn am Anfang das Wort ist, wie sie meinen, dann müssen sie auch den Angang suchen. Der ist nicht mittendrin.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.