Essel: Fahrradfahrer belästigt 16-Jährige

RECKLINGHAUSEN Erneut ist eine Jugendliche in Essel von einem Radfahrer belästigt und berührt worden. Die Polizei spricht inzwischen von sechs Fällen, die sich alle im ländlichen Bereich zwischen Recklinghausen, Oer-Erkenschwick und Datteln ereignet haben und die vermutlich alle auf das Konto eines Täters gehen.

Zuletzt passierte es am Sonntag gegen 17.35 Uhr. Eine 16-Jährige aus Recklinghausen, die auf der Esseler Straße unterwegs war, wurde von einem Mann berührt. Dieser fuhr auf einem Fahrrad und versuchte plötzlich, die Jugendliche zu umarmen. Anschließend drehte er mit seinem Rad um und belästigte die 16-Jährige erneut.

Seit Mitte April wurden der Polizei insgesamt sechs solcher Vorfälle aus dem Drei-Städte-Eck gemeldet. Am 6. Mai war eine 13-Jährige im Bereich Rittbörden/Marfeldstraße das Opfer, am 12. und 20. Mai belästigte der Unbekannte Frauen auf der Esseler Straße. Jedes Mal war der Täter auf einem silbernen Fahrrad unterwegs, immer wurden Frauen bzw. Jugendliche begrapscht. Polizeisprecher Michael Franz nimmt an, dass es sich bei allen Fällen um denselben Täter handelt, da es viele Parallelen gibt. Der Täter ist vorzugsweise am Wochenende unterwegs. "Allerdings passierten die Angriffe immer bei Tageslicht - mit Ausnahme eines Falls in Oer-Erkenschwick am 5. Mai gegen 21.45 Uhr", so Michael Franz.

Der Fahrradfahrer wird als Mitte 20 beschrieben, hat kurze braune Haare und eine normale Figur. Auf der Suche nach dem Mann hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich beim zuständigen Kriminalkommissariat unter Tel. 0800/2361111 zu melden.
19 KOMMENTARE
24.05.18 14:18

Von ihren

von Gun2811

Bleitigungen und ihren Schwachsinn fühle ich mich auch nicht angesprochen.

24.05.18 10:52

Liebe Redaktion

von Gun2811

Das sie meinen Kommentar gelöscht haben war richtig. Man sollte auf Schwachsinn nicht mit Schwachsinn reagieren. Aber ich arbeite daran. Im großen und ganzen möchte ich da
Wallfass zustimmen ist in meinem Augen ein sehr guter Kommentar. "Für die intellektuell Benachteiligten" finde ich allerdings sehr grenzwertig.

24.05.18 13:50

Mimimimi

von Kopfschuettler

Fühlen Sie sich doch einfach nicht angesprochen, dann brauchen Sie auch nicht zu heulen. Ihre Postings in diesem Forum beweisen schließlich, welch intellektuelle Koryphäe Sie sind.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.