Europaplatz: Männer schlagen auf 50-Jährigen ein

RECKLINGHAUSEN Ein 50-jähriger Recklinghäuser wurde am Busbahnhof am Europaplatz Opfer eines Raubüberfalls. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen, um die Täter zu finden.

Eine Gruppe von mindestens vier Männern schlug am Samstag gegen 1.30 Uhr dermaßen auf den 50-Jährigen ein, dass er stürzte. Als der Mann am Boden lag, nahmen die Täter nicht nur dessen Geldbörse, sondern auch noch das Handy.

Alle Täter sind 18 bis 20 Jahre alt. Drei Täter trugen dunkle, der vierte eine helle Jacke.
 
Hinweise nimmt die Polizei unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/2361111 entgegen.
 



Das Diskussion zu diesem Artikel wurde geschlossen.
Die Kommentare hatten zunehmend weniger bis gar nichts mit dem Sachverhalt zu tun.

 

13 KOMMENTARE
05.01.16 21:45

Alles

von gugel

nur "Einzelfälle", die sich in Zukunft tausendfach wiederholen werden.

05.01.16 10:47

Hier ein Link zum Thema Bahnhof Köln

von ma(r)l sehen

http://www.express.de/koeln/koeln-nach-sexuellen-uebergriffen--diese-taetergruppe-rueckt-jetzt-in-den-fokus-23252196?dmcid=sm_em

05.01.16 10:33

Fragt sich nur, warum die Medien erst so spät angefangen haben zu berichten.

von nickelback

Weil sich das angesichts der Masse und des Ortes nicht verheimlichen ließ? In den sozialen Netzwerken konnte man schon am Neujahrstag davon lesen. Wobei mir gerade einfällt: auch Facebook hat die ersten Berichte gelöscht. Das ist gerade bei diesem Verein höchst erstaunlich.


Die Diskussion wurde geschlossen.