Herner Straße: Die Polizei sucht Überfall-Zeugen

RECKLINGHAUSEN Nach einem Raubüberfall am Montagnachmittag gegen 15.35 Uhr auf der Herner Straße, sucht die Polizei nun nach dem unbekannten Täter und bittet die Bevölkerung um Hilfe.

» zurück zum Artikel

10 KOMMENTARE
12.11.15 17:38

In dem Polizeibericht

von raserix

ist glasklar von "südländischem Aussehen" die Rede.
Natürlich hilft das nicht bei der Fahndung, so gesehen verstehe ich die RZ.
Aber die Berichterstattung ist nicht korrekt.
Wir lesen die MZ.

12.11.15 13:05

@juergenE

von nickelback

Da werden Sie sich bei dem einen oder anderen User hier gewöhnen müssen.

12.11.15 07:32

Südländisches Aussehen

von Grundguetiger

hilft eigentlich nur rassistisch denkenden Menschen. Sie halten Verbrechen für ein Privileg, das nur "deutsch" aussehenden Tätern zusteht.
Ob ein Mensch gut oder schlecht ist, hat weder mit seiner Hautfarbe, noch mit seiner Herkunft zu tun.

12.11.15 08:54

Grundguetiger

von juergenE

Dann ist die Polizei rassistisch? Hier geht es um eine genaue Täterbeschreibung !

12.11.15 09:12

Präziser kann man es nicht ausdrücken,

von fuerummeleser

solange von der Polizei keine exakte Definition dieses Begriffes vorgelegt wird. Um diese hatte ich die Polizeipressestelle bereits vor etwa vier Jahren gebeten. Bislang sucht man dort wohl noch nach der richtigen Formulierung. Aber vielleicht hilft ein Blick in den Pressekodex, Richtlinie 12.1.: „In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.“ Jetzt werden Sie vermutlich argumentieren, dass Südländer das Land überfluten und deshalb keine Minderheit darstellen. Darauf weiß ich dann auch keine Antwort mehr. Jedenfalls keine, die nicht gesperrt würde.

12.11.15 10:57

fuerummeleser

von juergenE

Warum sollte ich so argumentieren? Ich habe eine berechtigte Frage gestellt und eine Antwort bekommen. Hier geht es um die Aufklärung einer Straftat. Und unterstellen sie mir nicht so einen rassistischen Blödsinn!

11.11.15 11:19

Liebe Redaktion,

von nickelback

wie ich die letzte Tage schon mehrmals schrieb: die Wahrheit kann weh tun.
Genau die Punkte, die Sie vorgebracht haben, stellen in der Regel ein südländisches Aussehen dar. Die Beschreibung imArtikel könnte auf fast jeden in dem Alter zutreffen. Die dunkle Kleidung gerade im Winter. Ich sehe da den Begriff "südländisches Aussehen" als erhebliche Einschränkung des
Personenkreises.
Sie erinnern sich sicher an den Fall des Afrikaners bei "Aktenzeichen" ? Erst wollte man diesen Fall, eine Vergewaltigung, nicht zeigen, wegen der Rassismus-Debatte. Wer die Sendung öfter verfolgt, weiß, daß das Blödsinn ist. Nach Protesten wurde er dann doch ausgestrahlt. Und auch wegen seiner Herkunft konnte der Täter identifiziert werden.
Aber wahrscheinlich muß am Ende des Jahres die Statistik wieder stimmen.

11.11.15 09:30

Warum verschweigt die RZ wichtige Details?

von juergenE

Warum wird der Bericht der Polizei nicht übernommen? Wie soll die Polizei denn den Täter fassen, wenn die RZ wichtige Details zur Personenbeschreibung verschweigt? Ich kann so ein Verhalten nicht verstehen.

Anm. d. Red.: Der Begriff "südländisches Aussehen", auf den hier angespielt wird, trägt unserer Meinung nach nicht zur näheren Täterbeschreibung bei. Der Begriff, den die Polizei verwendet, ist vor allem unpräzise: Denn was bedeutet "südländisches Aussehen"? Dunkle Haare? Dunkle Haut? Gebrochenes Deutsch? Oder ein ganz anderes Merkmal? Wir benennen daher bei Zeugenaufrufen durch die Polizei lieber die konkreten Anhaltspunkte, sofern sie denn vorliegen.

11.11.15 20:10

Südländisches Aussehen heisst

von Bedard

zumindestens das kein rothaariger mit Sommersprossen gesucht wird. Hilft doch schon mal weiter, oder?

11.11.15 11:21

Au Mann

von cvc

Seit wann ist der Phänotp kein Bestandteil der Beschreibung? Man kann es damit doch schon weit eingrenzen. Jetzt weiß ich, dass es sich nicht um einen Asiaten, Afrikaner, Nordeuropäer etc. handelt, sondern um einen Menschen den ich im südländischen Raum einordne (Marokko, Tunesien Türkei, Lybien und ja auch Syrien etc ...). Diese übertriebene political correctness geht mir auf den Sack ...

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    10. November 2015, 14:47 Uhr
    Aktualisiert:
    10. November 2015, 17:56 Uhr
  • Orte: