In Kindergarten eingedrungen: 16-jährige Einbrecher kommen nicht weit

RECKLINGHAUSEN Die Polizei meldet fünf Einbrüche vom Wochenende. Zwei 16-jährige Recklinghäuser wurden am Sonntag gegen 14 Uhr erwischt, als sie die Tür des Kindergartens am Fliederbusch aufbrachen. Die Jugendlichen suchten zwar das Weite, wurden aber bald von der Polizei erwischt und später den Eltern übergeben.

  • Einbruch

Aus einem Probenraum des Heinrich-Pardon-Hauses wurde ein Schlagzeug gestohlen. Die Täter hatten in der Nacht von Freitag eine Tür des Jugendzentrums an der Wichernstraße aufgehebelt.

Einbrecher schlugen an der Josef-Wulff-Straße eine Scheibe ein, nachdem sie vergeblich versucht hatten, die Terrassentür aufzuhebeln. Der Einbruch wurde am Sonntag entdeckt. Die Einbrecher nahmen Schmuck mit.

Mit Bargeld flüchteten Einbrecher, die am Samstag Nachmittag in eine Wohnung an der Hertener Straße eingebrochen sind. Die Eindringlinge hatten die Wohnungstür aufgehebelt und alles durchsucht.

Nach einem Wohnungseinbruch an der Kopernikusstraße fuhren zwei Männer in einem weißen Transporter davon. Einer der Täter wartete am Samstag gegen 18 Uhr im Fahrzeug, während der andere versuchte, die Tür aufzuhebeln. Die Männer werden wie folgt beschrieben: Der Einbrecher ist etwa 1,75 Meter groß, Mitte 20, dunkelblond, schlank, trug ein graugrünes T-Shirt. Der Fahrer des Transporters ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, hat dunkle, kurze Haare und ein rundes Gesicht.
 
Zeugenhinweise unter Telefon 0800/2 36 11 11.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.