Straftaten: Polizei sucht gleich mehrfach Zeugen

RECKLINGHAUSEN Gar nicht vorweihnachtlich-besinnlich ging es am Wochenende mancherorts in Recklinghausen zu. Bei den Ermittlungen nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung, einem Handtaschenraub und einem Kiosk-Überfall suchen die Beamten nach Zeugen, die bei der Fahndung nach den Tätern helfen können.

Tatort eins: Busbahnhof. Am Samstag gegen 22 Uhr stritten sich drei Männer am Europaplatz. Als vier Passanten dazwischengingen, kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der drei Recklinghäuser (58, 55 und 47) verletzt wurden. Die Täter liefen in Richtung Dortmunder Straße davon. Der 58- und der 55-Jährige mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Alle Täter sind etwa 25 Jahre alt. Einer ist ca. 1,70 Meter groß, hat einen Bart und trug eine grüne Winterjacke mit Fellkragen und eine Eastpak-Umhängetasche.

Tatort zwei: Altstadt. Eine Dattelnerin (21) und eine Recklinghäuserin (28) gingen am Freitag gegen 23.30 vom Weihnachtsmarkt aus durch die Passage zwischen Schaumburgstraße und Kunibertistraße. Hier trafen die Frauen auf vier junge Männer. Nach einem kurzen Gespräch schlug einer der Männer auf die 28-Jährige ein, sodass sie zu Boden ging. Die 21-Jährige wurde gegen die Hauswand gedrückt. Die Männer entrissen ihr die Handtasche und liefen in Richtung Schaumburgstraße. Die Frauen können die Opfer nur vage beschreiben: Die Männer sind alle etwa 20 bis 25 Jahre alt und trugen Winterparkas mit Fellbesatz. Die 28-Jährige wurde nach dem Überfall vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Tatort drei: Hochlarmarkstraße. Zwei maskierte Männer betraten am Freitag gegen 19.20 Uhr einen Kiosk auf der Hochlarmarkstraße. Einer der Täter zeigte auf eine Schusswaffe, die er im Hosenbund trug, und forderte den Kiosk-Angestellten (36) auf, das Bargeld herauszurücken. Mit ihrer Beute rannten die Täter in Richtung Bochumer Straße. Der Täter mit der Waffe ist 16 bis 22 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, normale Statur. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli, wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte, eine dunkle Hose und eine weiße Maske. Sein Komplize ist ebenfalls 16 bis 22 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er hat eine robuste Statur und trug einen schwarzen Kapuzenpulli mit über den Kopf gezogener Kapuze, eine dunkle Hose und eine weiße Maske.
 
Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.
2 KOMMENTARE
19.12.17 15:55

@Lara88

von JackBendix

Sie müssen ja viel Zeit haben. Oder wie haben Sie es geschafft, sich ein so umfangreiches Bild zu machen? Welchen Zeitraum umfasst denn ihre Studie?

18.12.17 19:03

Die Typen

von Lara88

mit den Fellkragenjacken sieht man üblicherweise im Palais auf ihren „Stammplätzen“. Man fragt sich nur welche Eskalationsstufe es noch geben soll?

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.