Suderwich: Duo überfällt 67-Jährigen

RECKLINGHAUSEN Ein 67-jähriger Recklinghäuser ist am Sonntagabend in Suderwich Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Polizei sucht nun nach zwei Tätern, ebenso hoffen die Beamten auf Hinweise möglicher Augenzeugen des Vorfalls.

Wie die Polizei mitteilt, war der 67-Jährige am Sonntag gegen 21.15 Uhr auf dem Fußweg zwischen Schulstraße und Lülfstraße unterwegs, als ihn zwei Männer angingen. Einer der beiden schlug unvermittelt auf den 67-Jährigen ein und nahm ihm das Handy und die Geldbörse ab. Anschließend liefen die beiden Angreifer davon.

Die Täter werden so beschrieben: Beide sind etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und haben dunkle, kurze, lockige Haare. Einer von beiden hat eine stabile Figur, der andere ist schlank.
 
Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.
25 KOMMENTARE
05.09.17 11:57

Wir schließen die Kommentarfunktion

von Redaktion.Medienhaus.Bauer

Wir schließen hiermit die Kommentarfunktion, da sich die Inhalte in keiner Weise mehr um die Sache drehen.
Ihre RZ-Redaktion

05.09.17 11:46

Und der überfallene Rentner?

von spikemike

Leider kein Wort des Bedauerns an den Rentner, sondern unerträgliche Absonderungen einer selbst ernannten UBP-Fraktion oder welche Nazis sich sonst noch dahinter verstecken. Erbärmlich!

05.09.17 10:54

"Schwierig, ein Pack-Ende zu finden"

von nickelback

Waltroper Zeitung vom 03.09.
Da hat sich gezeigt, wie absurd und lächerlich sich (Kommunal)Politiker verhalten können und vom Redakteur anscheinend auch noch für toll gefunden wird. Irgendwie haben die vergessen, daß wir in einer Demokratie leben. Die Leserkommentare dürften auch sehr aussagekräftig sein. Da wundert sich manch einer noch wirklich, daß es Parteien gibt, die immer mehr Zulauf erfahren?


Die Diskussion wurde geschlossen.