Zeugen gesucht: Zwei 19-Jährige ausgeraubt

RECKLINGHAUSEN Gleich zwei Raubüberfälle ereigneten sich in der Nacht zu Sonntag gegen 0.45 Uhr im Innenstadtbereich. Die Polizei sucht nach den Angreifern und nach möglichen weiteren Augenzeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

So gingen zwei Männer einen 19-jährigen Recklinghäuser im Bereich des Hauptbahnhofes an. Einer bedrohte das Opfer mit einem Messer und forderte dessen schwarze Wellensteyn-Jacke. Mit der Jacke liefen die Täter dann in Richtung Dortmunder Straße, dabei ließ ein Täter seine getragene Jacke zurück. Der 19-Jährige konnte sich ins Bahnhofsgebäude retten.
Der erste Täter ist ca. 1,90 Meter groß und schlank. Er hatte einen Dreitagebart, trug dunkle Kleidung, schwarze Nike-Schuhe und eine Basecap. Außerdem hat er auf beiden Handrücken ein Tattoo. Täter Nummer zwei ist etwa 1,85 Meter groß und schlank. Auch er hatte einen Dreitagebart und war dunkel gekleidet und hatte eine Kapuze auf.

Zeitgleich, ebenfalls am Sonntag gegen 0.45 Uhr, sprach ein Mann auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt einen 19-jährigen Recklinghäuser an, schlug ihm dann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und riss ihm das Handy aus der Hand. Mit dem Telefon machte sich der Täter aus dem Staub. Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank und hat dunkelblonde, kurze Haare.
 
Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.
13 KOMMENTARE
12.12.17 11:09

Solche Zwischenfälle

von Werweiss

ereignen sich mittlerweile zuhauf in Deutschland.
Hier nur ein Beispiel von gestern:
https://www.abendblatt.de/region/schleswig-holstein/article212804717/Neun-Verletzte-nach-Messerstecherei-am-Busbahnhof.html
Da es sich aber „nur“ um regionale Ereignisse handelt, wird das ganze Ausmaß des Wahnsinns von den Normalbürger nicht gesehen.
Und bei den Linken, ist das Gehirn durch ihre toleranzbesoffenheit sowieso vernebelt.

12.12.17 17:45

Volle Zustimmung,

von BigPizza

und dass es sich hierbei nicht nur um Bauchgefühle dreht, lässt sich auch durch das Faktische verifizieren:
https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/importierte-kriminalitaet-neue-fakten-zur-auslaenderkriminalitaet-in-deutschland/
https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/wenig-bekannte-fakten-zur-auslaenderkriminalitaet-in-deutschland/

12.12.17 10:21

Angesichts wie sich die Kriminalität in Recklinghausen in den letzten 2 Jahren zugespitzt hat,

von Preussenteufel01

insbesondere im Bereich der Raubdelikte und Gewalttaten jeglicher Art, brauchten wir 100% mehr Polizei auf den Straßen. Bisher sind Polizeistreifen in der Dunkelheit eher eine Rarität und die Polizei ist aufgrund der erweiterten Aufgaben durch neue Tätergruppen völlig ausgelaugt und überfordert.


Die Diskussion wurde geschlossen.