Paulusviertel: Jugendliche mit Schusswaffe bedroht

RECKLINGHAUSEN Mit einer Schusswaffe und einem Messer bedrohten drei Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag vier Jugendliche auf der Ludwig-Richter-Straße. Die ebenfalls jugendlichen Täter forderten Bargeld, schlugen ihren Opfern mit der Faust ins Gesicht. Die Täter flüchteten mit 5 Euro.

» zurück zum Artikel

19 KOMMENTARE
20.05.16 23:22

AfD-Sprüche

von vadda

Aus dem Artikel: "Die Täter sind 16 bis 17 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Alle waren komplett schwarz gekleidet, einer der Täter trug ein Tuch vor Mund und Nase."

Daraus macht ein Kurzsichtiger mal eben "Einwanderer aus bestimmten Kulturkreisen". Haben sie da nähere Erkenntnisse, die sie nicht mitteilen wollen oder stellen sie einfach nur eine lose Behauptung auf?

Natürlich toleriere ich ihre Meinung. Sie können mir auch weiterhin Drogenmissbrauch, das nicht Verlassen meiner Wohnung und zugleich das doch Verlassen meiner Wohnung zum Klatschen am Bahnhof und zum Beisein bei Lichterketten vorwerfen. Ihre Widersprüche sind entlarvend. Wie sie darauf kommen, dass ich mich nicht für Tier- und Umweltschutz einbringe, ist mir ein Rätsel. Oder ist das auch nur wieder eine lose Behauptung? Nehmen sie es mir bitte nicht übel, ich mag sie zwar tolerieren, aber deswegen muss ich sie noch lange nicht ernst nehmen.

22.05.16 18:17

Und schon wieder...

von HansMaulwurf2016

...viel bla bla ohne wirklich etwas zu sagen. Wie kommen denn die Zeugen und Opfer von diversen Gewaltverbrechen zu Ihren Angaben? Ist das alles erfunden und gelogen? Oder mal ein anderer Tipp: Wenn sie mal Gelegenheit haben, sich in einem Amtsgericht umzuschauen, sehen sie sich mal an den einzelnen Räumen die Schilder an, was und gegen wen dort verhandelt wird.
Wer zu jeder Meinung, die ihm nicht passt, in pawlowscher Manier "AfD Spruch" oder "AfD Wähler" schreit, wird mit Sicherheit auch nur noch bedingt ernst genommen.
Und ein netter Hinweis oder Ratschlag, hier in Bezug auf Umwelt- und Tierschutz, ist noch lange keine Unterstellung. Also bei den ausgiebigen Recherchen bei Wikipedia usw. mal schauen, was genau eine Unterstellung ist. Der Eindruck, dass man sich anscheinend nicht häufig im freien aufhält, wenn man gewisse Dinge nicht wahr haben möchte, ist einfach nur eine rein subjektive Schlussfolgerung, aufgrund dessen, was man hier so nachlesen kann. Sollte es anders sein, wäre es fast noch schlimmer, wenn jemand trotzdem noch die Meinung vertritt, dass alles in bester Ordnung ist und wir einfach so weiter machen sollten.

23.05.16 14:20

Ja, ...

von vadda

... sie haben Recht, alles nur bla bla - aber von wem?

Noch einmal aus dem Artikel: "Die Täter sind 16 bis 17 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Alle waren komplett schwarz gekleidet, einer der Täter trug ein Tuch vor Mund und Nase."

Daraus machen sie mal eben "Einwanderer aus bestimmten Kulturkreisen". Haben sie da nähere Erkenntnisse, die sie nicht mitteilen wollen oder stellen sie einfach nur eine lose Behauptung auf?

Jetzt legen sie nach:
"Wie kommen denn die Zeugen und Opfer von diversen Gewaltverbrechen zu Ihren Angaben? Ist das alles erfunden und gelogen?"

Haben sie den Artikel eigentlich gelesen oder wollen sie jetzt jede Straftat auf "Einwanderer aus bestimmten Kulturkreisen" schieben?

Welche Kulturkreise meinen sie eigentlich, bleibt das ihr Geheimnis oder haben sie nur vergessen diese zu benennen?

Wenn sie mit den Verhandlungen am Amtsgericht so vertraut sind und wissen, gegen wen verhandelt wird - welche Erkenntnis soll ich dann aus ihrem Wissen gewinnen, wenn sie es für sich behalten?

Hanebüchen finde ihre Bemerkungen zum Engagement im Tier- und Umweltschutz, daher lasse ich das einfach so stehen.

Ihre subjektive Schlussfolgerung ist an Präzision nicht zu unterbieten: "was man hier so nachlesen kann". grinsen In der Alternative sprechen sie von jemandem, der die Meinung vertrete, dass alles in bester Ordnung sei und wir einfach so weiter machen sollten. Wen meinen sie damit? Mich können sie damit ja nicht ansprechen, da ich eine solche Meinung nie vertreten habe.

Sie sehen, dass ihre vielen Worte ganz viele Fragen aufwerfen. Im Grunde genommen haben sie m. E. noch gar nichts gesagt.

23.05.16 18:20

Aha,

von HansMaulwurf2016

also verstößt es gegen die AGB´s wenn man sich auf Statistiken von BKA oder LKA beruft, oder wenn man Artikel, die hier zu lesen waren für seine Argumentation nutzt?
Damit ist die Diskussion dann für mich hier beendet.
Aber auch derartiges Vorgehen sorgt in letzter Konsequenz dafür, dass sich manch einer anders Gehör verschafft, wenn unangenehme Fragen und auch Fakten einfach unterdrückt bzw. blockiert werden.

23.05.16 16:37

Posting wurde gesperrt

von HansMaulwurf2016

Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher gesperrt.

17.05.16 23:44

@ manchem Vorschreiber

von vadda

"und es wird noch schlimmer werden!!!
von michis7
Wenn jetzt nicht sofort was unternommen wird,möchte ich gar nicht daran denken.Armes Deutschland!"

"Es wird
von Fedgerecht
viel schlimmer ."

"Das ist
von gugel
(leider) erst der Anfang."

Ja, mit solchen Leuten fing es damals an.

Ein Vorschlag, lernen von Hannes Jaenicke:

"Vielleicht kann man von Zigarettenschachteln lernen
und in Wahlkabinen Fotos vom 2. Weltkrieg aufhängen"

Vielleicht ist das aber auch für die Vorschreiber zu schwer, zu verstehen.

18.05.16 18:53

Und welches Mittel...

von HansMaulwurf2016

...hilft gegen diesen scheinbar vorhandenen Drang die Realität nicht sehen zu wollen? Crystal Meth?

18.05.16 22:17

Wie meint das Simpson-Wiki:

von vadda

"Hans Maulwurf ist trotz seiner dicken Brille extrem kurzsichtig und kann bei einem Sehtest nicht einmal die groß gedruckten Buchstaben entziffern."

Das ist doch wohl nicht wirklich so, oder, Herr HansMaulwurf2016?

19.05.16 15:29

Putziges Kerlchen! :-)

von HansMaulwurf2016

Dabei stellt sich hier doch die Frage, wer kurzsichtig oder gar blind ist, wenn man nicht müde wird noch immer und bei jeder Gelegenheit die Nazikeule hervor zu kramen.
Kleiner Tipp: Weniger Wikipedia und sonstiges Internet und mal vor die Tür gehen.
Klar ist die Gefahr dann größer, dass es einem mal selbst in den Ar... beisst, aber das soll mitunter ja auch mal ganz hilfreich sein zwinkern
Ansonsten einfach weiter schlafen und mit den anderen Jubelpersern klatschend an den Bahnhöfen stehen und Lichertketten veranstalten. Ist doch auch cool...

19.05.16 22:17

Bei solchen Worten ...

von vadda

... braucht es keine Keule, die Kurzsicht ist doch selbstentlarvend.

20.05.16 19:26

Bei all dem sinnbefreiten bla bla,

von HansMaulwurf2016

würde mich wirklich mal interessieren, welche Erklärung die Realitätsverweigerer dafür haben, dass sich die Täterbeschreibungen bei ähnlichen Meldungen wie in diesem Artikel so oft ähneln. Warum haben Einwanderer aus bestimmten Kulturkreisen ein derartiges Problem mit der Integration und der Achtung der Rechtssysteme und das nicht nur in Deutschland? Warum wird immer wieder Toleranz für diejenigen eingefordert, die oftmals selber höchst intolerant sind?
Übrigens, der angesprochene Hannes Jaenicke ist ja auch sehr engagiert in Sachen Tier- und Umweltschutz, was sehr lobenswert ist. Wie wäre es, sich dort mal ein wenig einzubringen? Oder halten wir es dann lieber mit Volker Beck und seiner wirren Weltanschauung?

17.05.16 15:45

Hoffentlich können Sie sich im Falle eines Überfalles sicher sein,

von nickelback

ob es ein Fake oder eine echte Waffe ist. Ich würde da erstmal eine Waffe sehen. Von daher müßte die Panik nicht gemacht werden. Es gibt ganz sicher Menschen, die mit Schusswaffen rumlaufen. Im Gegensatz zu Ihnen und mir wissen die auch, wo man sowas kriegt.

17.05.16 14:03

Woher die Erkenntnis einer Schusswaffe

von Stimbergelfe

.....wenn schon - wie kurtkarl es kopieren musste - die Beschreibung nicht vollständig war.
Woher nimmt die Polizei dann die Erkenntnis her, dass es sich bei der Tat um eine "Schusswaffe" gehandelt haben soll?
Eine Schusswaffe ist laut wikipedia: Schusswaffen sind Vorrichtungen, die zum Angriff oder zur Verteidigung, zur Signalgebung, zur Jagd, zur Distanzinjektion, zur Markierung, zum Sport oder zum Spiel bestimmt sind, und bei denen Geschosse durch einen Lauf getrieben werden. Technisch gesehen gehören Schusswaffen zu den Rohrwaffen. ...
Bei einer Gaspistole zum Beispiel verlässt kein Projektil (Gegenstand) den Lauf. Der Knall entsteht durch das zur Explosion bringende Schwarzpulver in der Kartusche.
Sich eine Schusswaffe legal zu besorgen, ist bei den restrektiven Waffengesetzen in Deutschland fast unmöglich.
Oder sollte hier doch nur wieder Panik gemacht werden, dass da draußen Menschen mit "Schusswaffen" herumrennen?

17.05.16 09:53

Das ist

von gugel

(leider) erst der Anfang.

16.05.16 16:29

und es wird noch schlimmer werden!!!

von michis7

Wenn jetzt nicht sofort was unternommen wird,möchte ich gar nicht daran denken.Armes Deutschland!

17.05.16 12:31

Es wird

von Fedgerecht

viel schlimmer .

16.05.16 13:44

Hat man die Täter schon gefasst, so dass auf eine Täterbeschreibung verzichtet wurde?

von kurtkarl

Oder gibt es einen besonderen Grund keine Täterbeschreibung zu veröffentlichen?

16.05.16 13:49

Habe die Täterbeschreibung aus der " Polizeipresse " kopiert. Sie lautet:

von kurtkarl

Die Täter waren zwischen 16 und 17 Jahre alt und 170 bis 180 cm groß. Alle waren komplett schwarz gekleidet. Einer der Täter trug ein Tuch vor Mund und Nase.

Warum wurde diese Beschreibung denn nicht veröffentlicht?

16.05.16 19:16

Die Beschreibung

von piepsi

passt doch auf 99,9 % aller Jugendlichen in dem Alter.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    16. Mai 2016, 11:23 Uhr
    Aktualisiert:
    16. Mai 2016, 14:31 Uhr
  • Orte: