Massentumult: Mit Messern und Macheten

RECKLINGHAUSEN Zeugen haben gegen 1.50 Uhr Macheten, Messer und Baseballschläger gesehen. Als die Polizei am frühen Mittwoch mit mehreren Streifenwagen auf der Bochumer Straße eintraf, waren die Waffen verschwunden. Aber die Beamten trafen immer noch auf mehr als 20 aggressive Personen.

» zurück zum Artikel

63 KOMMENTARE
11.08.18 10:50

Diskussion beendet

von OnlineRedaktion

Da die Diskussion zu dem Artikel am Ende nur noch persönlichen Beleidigungen und Anfeindungen der Nutzer untereinander bestand, schließen wir an diese Stelle die Kommentarfunktion.
Die Online-Redaktion des Medienhauses Bauer

10.08.18 08:22

Ozapft is

von Grundguetiger

Wie ein erfrischender Schluck aus dem großen Krug, endlich haben sich wieder einige Drogenhändler und Kleinkriminelle mit nicht eindeutiger Herkunft eine Schlacht um Absatzgebiete und Herrschaft geliefert.
Die Braunen sehen das Abendland brennen.
Aber der Kampf um Absatzmärkte wird von der Ndragheta genauso geführt, das machen die Rocker auch.
Auch machen internationale Konzerne das so, natürlich nicht auf der Straße und so laut.
In DE kann man im Schnitt von etwa neun Morden pro Tag ausgehen.
Sie finden den Weg in überregionale Medien kaum.
Es sei denn, es sind Leute beteiligt, die einen "Migrationshintergrund" haben, da kann dann auch die ARD der Versuchung nicht widerstehen, und berichtet.
Ähnlich sind solche "Schlachten" zu bewerten.
Deutsche junge Männer, welche mit Macheten durch Innenstädte laufen, und diese auch einsetzen, finden bei den Rechten keinerlei Aufmerksamkeit.
Ich plädiere dafür jegliche Kriminalität mit den geeigneten Mitteln zu bekämpfen.
Ob dumme Jungs auf der Straße, oder Konzerne mit Schmiergeldern, für alle muß das gleiche Recht gelten.

10.08.18 10:33

Auch wenn bei ihnen schon im August O´zapft is

von Sonichtweiter

und Sie schon die Maßkrüge schwingen, sollte man nicht derart übertreiben dass man jetzt Deutsche junge Männer in den Innenstädten Macheten schwingen sieht und vielleicht noch " Allahu Akbar " schreien hört. grinsen)

11.08.18 10:20

Lesen

von Grundguetiger

Sehn sie, sie machen genau das, was ich behaupte. Sie lesen nur, was in ihre Welt passt.
Und die ist ziemlich klein.

10.08.18 10:50

Sie haben Recht, deutsche Rocker

von ToleranzBesoffener

bekämpfen sich höchstens bei einem Sängerwettstreit am Lagerfeuer. Dass dabei auch schon mal ein Arm verloren geht, wie jüngst in Duisburg, liegt nur daran, dass die Klampfe zu heftig gespielt wurde. Aber so ein Schiss-Moll-Akkord ist eben nicht einfach.

10.08.18 10:55

In welchem Film sind Sie denn gerade gelandet?

von Sonichtweiter

Hallo, wir haben heute den 10. August 2018 und wir haben wunderschönes Wetter. Da gibt es doch gar keinen Grund jetzt öffentlich seine vielen Gedanken aus allen möglichen Lebensereignissen uns hier zu präsentieren, womit niemand etwas anzufangen weiß.

11.08.18 10:24

Verwöhnt

von Grundguetiger

Sie sind ziemlich verwöhnt. In den (a)sozialen Medien gibt es wahrscheinlich mehr Zustimmung zu ihren Thesen.
Hier gibt es auch schon mal Meinungen, die sich mit ihrer nicht decken.

10.08.18 11:23

Boah ey,

von ToleranzBesoffener

gerade mal 15 Minuten alt, dieses Posting, und schon drei Daumenhoch? Super, wenn man solch eine treuen, aus sich selbst bestehenden Ein-Mann-Fanclub hat, gell? Aber mal ehrlich, dass Sie den Zusammenhang zwischen meinem und Ihrem Posting nicht verstehen, liegt sicherlich nicht daran, dass der so schwierig zu begreifen ist. Ist auch in Ordnung. Dummmenschen müssen nicht alles begreifen. Aber wie kommen Sie darauf, dass „niemand“ damit etwas anzufangen weiß? Ok, Bildung ist in Ihren Kreisen kein allzu hoch angesehenes gut, aber niemand? Das ist doch ein bisschen hoch gegriffen.

10.08.18 11:09

Wer hat nochmal ...

von vadda

... Oer-Erkenschwick ins Spiel gebracht? Ach ja, es war der Teufel mit den vielen Identitäten.

„ Treten solche Psychopaten in Rudeln auf? Ich stelle mir einen einsamen, verhärmten, hassenden Menschen vor, der an zig verschiedenen Computern über verschiedene IP-Adressen mit immer neuen Identitäten versucht, den Eindruck zu erwecken, er sei eine Gruppe oder habe die Massen hinter sich.“

„der schreibt als Häuptlingssohn eine üble Kritik und gibt sich dann als Indianerprinzessin selbst recht und bewertet die eigene Schreibe später als Prinz Eisenherz mit fünf von fünf Sternchen. So bekommt dieses Würstchen ein Gefühlt von Macht.“
(Quelle: Klaus-Peter Wolf im Kriminalroman „Ostfriesentod“)

10.08.18 12:53

Wie war das noch einmal wenn dem Vadda die Ideen ausgehen

von Sonichtweiter

und er keine Argumente mehr hat? Dann begibt er sich mit seinen Sinnesgenossen ins Reich Phantasialand ? Ich bedauere Sie mein Bester muss ihnen aber eine Absage erteilen wenn Sie glauben dass ich mich mit ihren Problemen näher auseinander setze. Dafür gibt es schließlich Fachleute. Wünsche ihnen einen schönen Tag ! grinsen

10.08.18 14:36

Armes, ...

von vadda

... kriegsgebeuteltes Würstchen grinsen

09.08.18 20:21

@Sonichtweiter

von HorstVonNebenan

Ich pflichte Ihnen bei. Diese Kommentare wie von Vadda, Toleranzbesoffenner, Zitatsammler etc. rauben einem den letzten Nerv. Ich denke auch, dass es diesen Herren weniger um die Sache geht, sondern mehr darum immer noch einen draufsetzen zu wollen, mit einem immer noch ausgefeilteren rhetorischen Kunstgriff. Vielleicht gibt es ihnen ein Gefühl von Überlegenheit. Sie hören sich gern selbst reden. Es lohnt nicht darauf einzugehen, denke ich.

10.08.18 10:40

Tagesordnungspunkt für den

von zitatsammler

kommenden Stammtisch: Bitte diskutieren Sie, ob Sie Ihre Forumsgegner für geistig minderbemittelt („sollte doch zumindest so eine einfache Textpassage verstehen können“) oder geistig voll da („mit einem immer noch ausgefeilteren rhetorischen Kunstgriff.“) halten. Man kann sich bei so gegensätzlichen Beurteilungen schlecht auf die Argumentation des Gegenübers einstellen. Und was ich hier mache, ist schreiben, nicht reden. Das mache ich allerdings gern. Davon lebe ich sogar seit fast 40 Jahren. Ziemlich gut, übrigens. Warum aber meinen Sie, dass die linksversifften Gutmenschen dies tun, weil sie sich so gerne „reden“(???) hören, die rechtsverssifften Volksverhetzer dagegen aber lautere Gründe haben? Da reicht es echt nicht aus, mal kurz beim Arzt ins VHS-Programm geschaut und dort das Angebot für einen Psychologiekurs gesehen zu haben.

10.08.18 08:27

Der letzte Nerv

von Grundguetiger

Darf ich nur noch schreiben, was sie nicht nervt? Ich bitte um Vorgaben. Nicht das ich das Falsche schreibe. Oder war das jetzt schon wieder rhetorisch drauf gesetzt?
Ich habe den Eindruck, das man sie nur schwer zufrieden stellen kann.

09.08.18 20:02

Unerträgliche Gutmenschen

von HorstVonNebenan

An Euch "Alle sind Freunde" - Gutmenschen! Ich fange gar nicht erst an zu argumentieren, Ihr würdet immer einen draufsetzen wollen. Das würde ich nervlich nicht durchstehen. Aber akzeptiert doch bitte mal, dass nicht alle so eine tief rosa rote Brille aufhaben wie Ihr! Und drängt mir nicht Euer Gutmensch-Gedankengut auf! Das wäre einem Nazi nämlich viel näher, als wenn ich denken dürfen möchte, dass ich mich hier heimisch fühlen möchte, und dies immer weniger tue.

10.08.18 10:32

Wer andere als Gutmenschen

von Kopfschuettler

diffamiert, macht sich selbst zum Schlechtmenschen. Dass so wenige das merken, liegt vermutlich vor allem daran, dass das Wort Gutmensch am häufigsten von Dummmenschen verwendet wird.

10.08.18 10:52

Na wie soll man gewisse Leute anders als Gutmenschen bezeichnen,

von Sonichtweiter

wenn man nicht gerade beleidigen möchte?

10.08.18 11:27

Beim Daumenhochdrücken

von Kopfschuettler

versehentlich im falschen Login gelandet, oder leistet sich Ihr rechter Kollege jetzt einen Pressesprecher?

09.08.18 14:46

Zur Frage der Herkunft der Kriminellen die hier unsere Stadt zum Kriegsschauplatz missbraucht haben,

von Sonichtweiter

berichtete gestern der WDR mit folgendem wörtlichen Text:

In der Nacht zu Mittwoch (08.08.2018) musste die Polizei in Recklinghausen ausrücken, weil zwei Gruppen auf offener Straße in einen heftigen Streit geraten waren. Mehrere Personen mit libanesischem und syrischem Hintergrund sollen laut Polizei mit Messern, Macheten und Baseballschlägern aufeinander los gegangen sein.

Es soll sich um zwei Gruppen aus Bremen und Recklinghausen gehandelt haben. Die Hintergründe sind noch unklar. Zeugen berichten von bis zu 30 Beteiligten. Zwei Männer aus Bremen kamen in Gewahrsam, 20 Platzverweise wurden erteilt. Die Polizei geht dem Verdacht nach, dass es sich um verfeindete Familienclans handeln könnte.

09.08.18 16:52

Merkwürdig, dass die

von zitatsammler

Polizei immer noch einem Verdacht nachgeht. Da werden einfach die falschen Leute befragt. Man sollte sich vielleicht besser an micmuc und Co. wenden.

09.08.18 19:41

Also wer so auf dicke Hose macht,

von HansMaulwurf

wie der Sammler sollte doch zumindest so eine einfache Textpassage verstehen können!? Zitat User1: "Zur Frage der Herkunft der Kriminellen..." Text WDR:"Mehrere Personen mit libanesischem und syrischem Hintergrund...." Zitat User2: "Merkwürdig, dass die Polizei immer noch einem Verdacht nachgeht. " Text WDR:" Die Polizei geht dem Verdacht nach, dass es sich um verfeindete Familienclans handeln könnte."
Aber um Zitate zu sammeln, muss man sie ja auch nicht zwangsläufig verstehen, nicht wahr? Vielleicht einfach mal zu Paninibildchen, oder Briefmarken wechseln. Da reicht das einfache Betrachten und bringt auch Freude. grinsen

10.08.18 10:42

Wie kann man denn eine Textpassage wie

von zitatsammler

„geht einem Verdacht nach“ anders verstehen, als dass einem Verdacht nachgegangen wird? Ach, ich glaueb, ich verstehe. Wenn micmuc von etwas überzeugt ist und der WDR und die Tageszeitung etwas schreiben, dann erübrigt sich Polizeiarbeit. So in etwa?

09.08.18 14:57

Mit Messern, ...

von vadda

... Macheten und Baseballschlägern - puh, das gab bestimmt ein Blutbad. Wie viele Tote und Verletzte gab es zu beklagen, Herr Sonichtweiter? https://preussenteufelundco.wordpress.com

09.08.18 19:48

Solange Verletzte oder gar Tote,

von HansMaulwurf

den beteiligten "Clans" zuzuordnen wären, ist beklagen glaube ich das falsche Wort. Den merke:"Wo gehobelt wird, fallen Späne!" Wäre nur schade um die verschwendeten KK-Beiträge für die Behandlung der Verletzten.

09.08.18 15:11

So sieht es aus wenn @Vadder nicht mehr weiter weiß

von Sonichtweiter

und ihm die Gegenargumente ausgehen. Ich hätte Sie eigentlich für ideenreicher gehalten der zumindest ansatzweise in der Lage ist mit der Sachlage sachlich und argumentativ auseinander zu setzen. Aber Sie können ja noch üben so lange der Artikel noch zeitnah zu finden ist. Ich wünsche ihnen viel Erfolg dabei, denn ich habe jetzt etwas Besseres zu tun. Viel Erfolg !

09.08.18 15:26

Der Kerl ...

von vadda

... macht mir Angst. grinsen

09.08.18 13:09

Jetzt ist in RE so lange nichts passiert Herr Zitatensammler?

von Sonichtweiter

Was hat sich denn im Juni 2017 auf der Ludwigstr. in Oer-Erkenschwick abgespielt mit den kriegsähnlichen Zuständen als 2 verfeindete arabische Gruppen aufeinander auf der Straße und in der Nachbarschaft geschossen hat, ebenfalls mit Macheten und Messer aufeinander los gegangen gegangen ist? Von den ganzen Kriegen in der Zwischenzeit untereinander ganz zu schweigen. Möchte nicht wissen was Sie gekräht hätten, wenn das Deutsche veranstaltet hätten. Ist ihnen eigentlich bewusst was das bei Kindern auslöst die diese Kriege mit bekommen?

09.08.18 16:51

Wenn man von einem Großdeutschen

von zitatsammler

Reich träumt, geht der Überblick über Kleinigkeiten vielleicht ein wenig verloren, aber meines Wissens ist OE eine eigenständige Stadt. Abgesehen davon sind seit Juni ca. zwei Monate vergangene. Leute wie Sie müssten da doch ziemlich unter innerlichen Druck geraten, ohne öffentlich hetzen zu können.

09.08.18 16:55

Ich sehe gerade,

von zitatsammler

dass Sie auf einen Vorfall aus dem Jahr 2017 aufmerksam machen. Nun gut, Zeit ist eine relative Größe. Manchmal dauern bekanntlich selbst tausend Jahre nur zwölf.

09.08.18 13:50

Ach, ...

von vadda

... das ist also Krieg? Oer-Erkenschwick in einem Atemzug mit Syrien, Jemen, Sudan und weiteren knapp 30 andauernden Kriege auf der Welt. Ich fasse es nicht.

09.08.18 19:59

Kommt auf die Defnition an.

von HansMaulwurf

Wikipedia sagt:" Krieg ist ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt,[1][2] an dem planmäßig vorgehende Kollektive beteiligt sind. Ziel der beteiligten Kollektive ist es, ihre Interessen durchzusetzen. Der Konflikt soll durch Kampf und Erreichen einer Überlegenheit gelöst werden. Die dazu stattfindenden Gewalthandlungen greifen gezielt die körperliche Unversehrtheit gegnerischer Individuen an und führen so zu Tod und Verletzung. Neben Schäden an am Krieg aktiv Beteiligten entstehen auch immer Schäden, die meist eher unbeabsichtigt sind. Sie werden heute euphemistisch als Kollateralschäden bzw. Begleitschäden bezeichnet. Krieg schadet auch der Infrastruktur und den Lebensgrundlagen der Kollektive. Eine einheitlich akzeptierte Definition des Krieges und seiner Abgrenzung zu anderen Formen bewaffneter Konflikte existiert nicht."
Also für mich passt das schon ganz gut, zu diesen "Clanauseinandersetzungen". Oder sollte es tatsächlich doch nur darum gehen, dass sich die Herrschaften nicht einigen können, wer gerade Flurwoche hat, ein Teil der Gruppe gerade vom Baseballtraining kam, der andere Teil dem Beruf des Messerschleifers nachgeht und der dritte Teil die Macheten dabei hatte, um sich, auf dem Weg zum Ort des Geschehens, durch den Süder Urwald zu kämpfen?

09.08.18 14:21

Das glaube ich ihnen gerne dass Sie das nicht fassen

von Sonichtweiter

das für Sie das wenn mit Macheten aufeinander geschlagen wird, mit Messer eingestochen wird und aufeinander geschossen wird, für Sie kein Krieg ist. Was ist das denn, uns heimatliche Gebräuche und Tänze näher zu bringen? Müssen wir und hier schon den Schlachten in Syrien, Jemen, Sudan und weiteren knapp 30 anderen Ländern anpassen, damit wir hier dieses Gemetzel krieg nennen dürfen ?

09.08.18 14:44

Oh, ein Gemetzel !

von vadda

Und ich lebe mitten im Kriegsgebiet. Ich gehe jetzt in den Garten und baue mir einen Bunker.

09.08.18 14:48

Am besten graben Sie sich den Bunker mit einem Bagger

von Sonichtweiter

damit Sie sich ganz tief vor der Realität verstecken können.

09.08.18 17:00

Wenn man

von ToleranzBesoffener

ganz tief gräbt, ist man nicht mehr in der Realität? Interessant.

09.08.18 09:43

Die Dummheit und Realitätsverweigerung

von Werweiss

mancher toleranzbesoffener Dummbürger, kennt keine Grenzen.

09.08.18 13:03

Es beruhigt, dass

von ToleranzBesoffener

wenigstens die Rechten die Realität kennen, also beispielsweise auch alles über Chemtrails wissen.

09.08.18 11:07

Jetzt mussten Sie aber ganz schön lange warten,

von Dori54

bis Sie das endlich mal wieder schreiben konnten. Sind Sie jetzt erleichtert?

09.08.18 11:46

Zuletzt hatte er sich am 22.3.

von zitatsammler

ähnlich geäußert. Seinerzeit ging es ihm allerdings um Toleranztrottel.

09.08.18 08:28

Ich empfehle,

von sause001

einen Blick in die heutige Print-Ausgabe der Zeitung zu werfen. Dort wird genau beschrieben, um welche Personengruppe es sich handelt.

08.08.18 21:59

ihr integrierten türkischstämmigen

von sucostylz

Leider bin ich seit Hogesa/Pegida/Afd nicht mehr integriert. Ganz im Gegenteil.

08.08.18 20:43

. Also bitte übersetzen.

von willi-marl

Ne mutlu Türküm diyene (türkisch „Glücklich derjenige, der sich als Türke bezeichnet“) ist ein Leitsatz Atatürks, der in der Türkei bis heute vielfach Anwendung ...

08.08.18 19:45

Also....

von Willimann

Die Wölkis waren es nicht. Die Clan-Hochburg Bremen lässt grüßen.

08.08.18 19:16

Als Deutscher

von nickelback

möchte ich Ihre Meinung gerne verstehen. Also bitte übersetzen.

08.08.18 18:27

Armes Deutschland

von sucostylz

Ist schon unglaublich das Menschen im Schutz der Anonymität für ein Mist schreiben.
Hass erzeugt nur Gegenhass. Immer weiter so. Schade für die Deutschen die sich wirklich für die Ausländer einsetzen.
Ihr Rechten-Hetzer seid eine Schande für Deutschland.
Die meisten von euch haben im Leben nichts erreicht.
NE MUTLU TÜRKÜM DIYENE

09.08.18 09:03

Für Ausländer einsetzen ist die eine Sache,

von micmuc

aber wenn sich irgendwelche familienclans total daneben benehmen dann hat das nichts damit zu tun.
Und das diese familienclans kriminell sind steht ja wohl eindeutig fest. Da können sie solange die Nazifahne schwenken wie sie wollen.

08.08.18 20:49

ihr integrierten türkischstämmigen

von willi-marl

solltet mithelfen, dass leute, die sich nicht benehmen können, zur ordnung gebracht werden. egal wer es ist.... wäre das okay für sie?

08.08.18 18:11

Jetzt ist in RE so lange nichts passiert,

von zitatsammler

das die rechten Hetzer aus ihrem braunen Sumpf lockt, da hatte ich wirklich bedenken, dass sich mein Blog https://preussenteufelundco.wordpress.com erledigt hätte. Aber zum Glück ist auf Fremdenhasser und Volksverhetzer Verlass. Danke dafür. Und viele Grüße auch an den Namensgeber des Blogs, der mal wieder unter einem neuen Pseudonym postet. Merke, Preussenteufel, es nützt nüscht, nur den Namen zu wechseln, wenn der Inhalt der stets gleiche Rotz ist.

09.08.18 09:05

Ist das für sie ok was da passiert ist?

von micmuc

Oder ist es schon "rechts" wenn man sich darüber beschwert?
Ihre Einstellung zu gewissen Themen finde ich bedenklich

09.08.18 11:55

Es ist für mich nicht ok,

von zitatsammler

was dort passiert, es ist auch nicht rechts, wenn man sich darüber beschwert. Es ist allerdings rechts und grenzt an Volksverhetzung (oder überschreitet die Grenze sogar), wenn man immer wieder ganze Volksgruppen (in Ihrem Fall „diese“ Familienclans) undifferenziert („dass diese Familienclans kriminell sind, steht eindeutug fest") und ohne Beweise aufzuführen für die Taten einzelner beschimpft und verantwortlich macht. Ebenso wie der Gebrauch des Nazivokabulars (nicht bei Ihnen, aber bei anderem braunen Pack in diesem Forum, siehe Toleranzbesoffen, Bereicherer, Nazifahne schwenken [lustig, nicht, aber das Wort ist auch ein Begriff der Rechtspopulisten und Rechtsextremen] etc.) unstreitig rechts ist. Aber das hat man Ihnen (und anderen) doch auch alles schon x-Mal erfolglos erklärt.

08.08.18 16:03

unfähige Deutsche

von sucostylz

deutsche zeigen immer wieder wie unfähig sie sind probleme zu lösen. einfach lachhaft.

10.08.18 20:47

Bin mir sicher,

von ma(r)l sehen

dass ihr Türken Probleme habt, die der „unfähige Deutsche“ nicht lösen kann.

08.08.18 15:01

Wenn diese Bereicherung für Deutschland

von Sonichtweiter

sich schon gegenseitig mit Messer und Macheten massakriert, was haben dann erst wir Ungläubigen zu erwarten? Können wir uns demnächst nur noch in stählerne Ritterrüstung oder mit Panzerwagen auf unsere Straßen wagen? Warum werden die Brüder nicht stichprobenartig auf Waffen untersucht- und warum dürfen eigentlich immer noch Messer und andere Mordwaffen in Waffengeschäften erkauft werden? Damit habe ich jetzt nicht gezielt das türkische Waffengeschäft auf der Bochumer Str, in Recklinghausen-Süd angesprochen.

08.08.18 15:15

?

von Amoebication

Hallo Sonichtweiter, fireman und 911,
aus welchen Informationen aus dem Artikel schließen sie darauf, dass es sich bei den Beteiligten um Menschen mit Migrationshintergrund handelte? Denn genau das scheinen Sie anzunehmen. Dort steht: Die Menschen kommen aus Recklinghausen und Bremen. Und selbst wenn ein Migrationshintergrund vorhanden sein sollte: Was interessiert Sie das? Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Es wird jetzt ermittelt und fertig. Der Rest liegt in der Hand der Behörden. Lassen Sie die Behörden doch einfach ihren Job machen und hören Sie auf, aus einer Schlägerei in RE ein deutschlandweites politisches Problem zu machen. Wer nicht dabei war, sollte einfach mal den Ball flach halten, anstatt sich als besorgniserregender Bürger zu outen und Schwarzmalerei zu betreiben. Ein Blick in die Kriminalitätsstatistiken würde Ihnen zeigen, dass es in Deutschland so sicher ist wie nie zuvor. Und jetzt gehen Sie erstmal raus an die frische Luft und erinnern Sie sich daran, dass pauschalisierende Aussagen über komplette Bevölkerungsgruppen noch nie ein guter Weg waren, um in einen gesellschaftlichen Diskurs zu treten.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

09.08.18 08:40

Lesen Sie dazu doch einfach die Printausgabe dieser Zeitung

von kalle0814

Da werden die betreffenden Nationalitäten angegeben.

08.08.18 16:54

Mannomann, da sieht man in der Realität

von Sonichtweiter

was die vergangene Hitze doch alles anrichten konnte und Probleme mit der Wahrnehmung herstellte. Aber nein, es waren sicherlich Schmidt, Jürgen und Walter mit ihren Großfamilien die sich gegenseitig mit Messer und Macheten ins jenseits befördern wollten. Das gehört zwar inzwischen mittlerweile zur Tagesordnung, aber Deutschland ist so sicher wie nie zuvor. : ))

08.08.18 15:40

Ich würde raten

von Lerch

andere Pillen zu nehhmen, damit die Realität mal wieder ohne Schleier wahrgenommen wird.

08.08.18 13:56

nicht so schlimm ....

von fireman

Angela Merkel: „Wir müssen die Gewalt von Migranten akzeptieren!" -
Quelle: Videobotschaft vom 18. Juni 2011

Katrin Göring-Eckardt: "„Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt“ ; „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ traurig

Cem Özdemir: „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ – Quelle: Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg

Claudia Roth: "Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik, das ist viele Jahre. Und ich liebe die Menschen in der Türkei. Und ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Probleme, immer wieder Konflikte.“

Claudia Roth: "Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut." – Quelle: "Münchner Runde" im BR am 5. Oktober 2004“

08.08.18 18:07

Ein aus dem Zusammenhang

von zitatsammler

gerissenes Zitat aus dem Jahr 2004. Das überzeugt.

08.08.18 15:54

Angela Merkel ...

von vadda

in ihrer Videobotschaft vom 18.06.2011 (https://www.youtube.com/watch?v=CVnTpEaGNU :

"Anschließend werde ich mich mit den Länderinnenministern darüber unterhalten wie wir sicherstellen können, dass es in Deutschland keinen Raum gibt, in denen die Polizei nicht die Sicherheit der Menschen und der Bevölkerung garantieren kann.

Hierbei geht es darum, Sicherheit vor Ort zu gewährleisten und gleichzeitig die Ursachen von Gewalt in der Gesellschaft bekämpfen. Das gilt für alle Beiche der Gesellschaft, aber wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist. Deshalb ist das Thema Integration eng verbunden auch mit der Frage der Gewaltprävention in allen Bereichen unserer Gesellschaft."

Dumpfbacken verkürzen gerne, geht ja dann auch einfacher in die hohle Köpfe.

08.08.18 13:39

Juhu,

von 911

da konnte man bestimmt wieder neues von anderen Kulturen lernen...

08.08.18 13:38

Aha,

von micmuc

also mal wieder "Familienstreitigkeiten" Die Clans werden immer frecher. Statt Platzverweise zu verteilen hätte die Polizei die ganze Bande einsammeln sollen und fertig.

08.08.18 16:50

Posting wurde gesperrt

von Elektrojonny

Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.

Die Diskussion zu diesem Artikel wurde geschlossen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    8. August 2018, 13:04 Uhr
    Aktualisiert:
    19. August 2018, 03:33 Uhr
  • Orte: