Kennzeichendieb: Fahrer nach Öffentlichkeitsfahndung ermittelt

RECKLINGHAUSEN Mit einem gestohlenem Kennzeichen raste ein bisher Unbekannter am 19. Juni um 16.46 Uhr in eine Radarkontrolle an der Hellbachstraße. Mithilfe des Blitzerfotos und zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Polizei den Fahrer ermitteln. Es handelt sich um einen 15-jährigen Recklinghäuser.

» zurück zum Artikel

9 KOMMENTARE
25.09.15 11:50

@micmuc

von raserix

Sag ich doch. Der Bengel kann nichts dafür, wird aber Konsequenzen spüren.
Verantwortlich ist das "Elternhaus".

25.09.15 09:59

da haben die Eltern

von micmuc

aber mal kräftigst versagt.

24.09.15 09:21

@raserix

von nickelback

Also, dem Bild nach zu urteilen würde ich mich nicht drauf festlegen, daß das Wasser auf die Mühlen von Doris ist.

24.09.15 10:53

Auf jeden Fall

von ma(r)l sehen

ein zufriedener Typ mit Hintergrund.

23.09.15 23:29

raserix

von Finchen

0

23.09.15 17:43

Und seine Kumpels

von raserix

darf man auch nicht vergessen. Die werden hoffentlich auch ganz, ganz gewaltige Probleme mit der Staatsanwaltschaft bekommen. Nun ja, dann haben wir noch mehr Unkrautzupfer. Es müssen ja nicht immer Ausländer sein. Wasser auf die Mühlen von unserer Doris.

24.09.15 08:12

"...hoffentlich auch ganz, ganz gewaltige Probleme mit der Staatsanwaltschaft bekommen..."

von kalle0814

Und was das für massive Probleme werden:
Sozialstunden und ein kräftiges Dududu.
Das war es dann.

23.09.15 17:17

@mar(r)l sehen

von raserix

Egal, war Hochlarmark Wilhelmstr. Erstklassiges Foto. Falls das wirklich der gleiche Bengel sein sollte, revidiere ich meine Meinung. Der gehört auf der Stelle in den Knast, weil er ganz massiv die Allgemeinheit gefährdet. Nach drei Jahren oder so sollte man ihm die Gelegenheit geben, sich in unsere Gesellschaft einzugliedern.
Ich denke an Unkrautzupfen in städtischen Anlagen.

23.09.15 15:53

15 Jahre

von ma(r)l sehen

Da ist doch im gleichen Zeitraum ebenfalls ein 15-jähriger bekifft durch Hochlar gebrettert. Unsere Zukunft lernt immer früher das Autofahren. Demnächst mit legalen Drogen.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    23. September 2015, 15:13 Uhr
    Aktualisiert:
    23. September 2015, 15:13 Uhr
  • Orte: