Ehlingstraße: 29 Menschen bei Brand in Mehrfamilienhaus verletzt

RECKLINGHAUSEN. Ein brennender Kinderwagen in einem Mehrfamilienhaus an der Ehlingstraße in Suderwich hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Laut Meldung der Feuerwehr wurden 20 Erwachsene und neun Kinder verletzt.

  • Mit einem Großaufgebot rückte die Feuerwehr beim Brand an der Ehlingstraße an. Foto: Marcel Kusch

Um 0.12 Uhr war die Feuerwehr zur Ehlingstraße 64 gerufen worden. Die Einsatzkräfte entdeckten einen Kinderwagen im Hausflur, der lichterloh in Flammen stand. Durch den sogenannten Kamineffekt war das Treppenhaus aber bereits vor Eintreffen der Feuerwehr stark verraucht. Während die Löscharbeiten liefen, wurden die Bewohner in dem 16-Parteien-Haus von den Einsatzkräften an den Fenstern betreut und nach ersten Maßnahmen über tragbare Leitern sowie durch das Treppenhaus ins Freie gerettet. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich 29 Personen in dem Mehrfamilienhaus. Die geretteten Personen wurden allesamt durch Notärzte in einem rasch herbeigerufenen Bus der Vestischen untersucht. Nach einer ersten Sichtung wurden acht Patienten als schwer verletzt und 21 Patienten als leicht verletzt kategorisiert. 20 Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen im Anschluss in umliegende Krankenhäuser und Spezialkliniken transportiert. Mit Hochleistungslüftern wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen. Es ist jedoch vorerst nicht bewohnbar. Die geretteten Personen, die nicht zur stationären Behandlung im Krankenhaus verblieben, wurden anderweitig untergebracht. Insgesamt kamen 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Einsatz. Die Recklinghäuser Feuerwehr war mit den Löschzügen der Hauptwache, Suderwich und Altstadt vor Ort. Zusätzlich waren elf Rettungswagen sowie fünf Notärzte, hierunter der Leitende Notarzt des Kreises Recklinghausen, und der Einsatzleitwagen der Kreisleitstelle im Einsatz. Der Löschzug Ost sicherte für die Einsatzdauer den Grundschutz für das weitere Stadtgebiet. Der Löschzug Süd wurde im weiteren Verlauf alarmiert, brauchte aber nicht mehr tätig werden. Verteter des Ordnungsamtes waren ebenfalls vor Ort. Der Einsatz konnte gegen 3.30 Uhr beendet werden. Wie der Kinderwagen im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in Brand geraten ist, müssen nun die Experten des KK 11 der Polizei klären. Diese werden aber nach Angaben der Leitstelle im Präsidium frühestens Montag Angaben zur Brandursache machen könne.
8 KOMMENTARE
18.02.18 13:14

oder das Kleinkind

von DerAlte

hat im Kinderwagen geraucht................

19.02.18 08:43

Na?

von Grundguetiger

Mit dem wievielten Nick verbreiten sie denn hier ihre Menschenfeindlichkeit?

18.02.18 19:23

Wie fände

von uli947

„DerAlte“ wohl seinen eigenen Kommentar, wenn er zu den Betroffenen gehören würde? Ob er den wohl spassig finden würde?

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.