Für Demokratie und Vielfalt: Ein buntes Fest am Kiepenkerl

Waltrop Eine große Bühne wird am Donnerstag, 28. März, am Kiepenkerl-Brunnen aufgestellt. Dann verwandelt sich Waltrops Innenstadt in eine bunte Meile. Ab 15 Uhr bis circa 22 Uhr steigt das bunte Fest „Waltrop bekennt Farbe für Demokratie und Vielfalt“.

  • wzl_Demokratiefest

    In der Fußgängerzone rund um den Kiepenkerl-Brunnen steigt am Donnerstag ein buntes Fest. Foto: Anna Lisa Oehlmann

Initiiert hat diese Veranstaltung das Bündnis für Demokratie. Und das Stadtmarketing hat die Anmeldung und Organisation übernommen, berichtet der Vorsitzende des Stadtmarketings, Mirko Ruschmeyer. Am wichtigsten ist es den Veranstaltern zu betonen, dass dies keine Gegenveranstaltung sein soll. Die Idee habe das Bündnis für Demokratie bereits seit Längerem gehabt. Die Veranstaltungen der AfD seien lediglich der Auslöser, dass dieses Fest am Donnerstag stattfindet, auf keinen Fall aber der Grund. „Wir wollen das Wort AfD nicht mal in den Mund nehmen“, sagt der Vorsitzende des Stadtmarketings.

Vier Bands

Auf der Bühne werden vier Bands auftreten: aus Waltrop Out Of Frequency, Skyline Rock und Walthorpe Sounds, aus Münster RadioLukas sowie The Colins Company aus Gelsenkirchen. Auch der Chor rund um Angelika Neuleben wird für ein abwechslungsreiches musikalisches Programm sorgen.

Daneben planen verschiedene Vereine und Gruppierungen verschiedene Stände.
  • Für die Kinder steht das Spielmobil vom Kinder- und Jugendbüro bereit.
  • Auch das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) möchte sich beteiligen.
  • Am Stand von Mirko Ruschmeyer sollen T-Shirts bunt bemalt werden.
  • Künstlerin Steffi Breimann möchte mit allen, die Lust haben, ein buntes Mandala rund um den Kiepenkerl-Brunnen – angelehnt an das Plakat für die Veranstaltung – gestalten.
  • Der Deutsche Gewerkschaftsbund plant eine Foto-Aktion.
  • Auch die Gesamtschule will sich beteiligen.
  • Die Gymnasiasten vom THG verkaufen an ihrem Stand Waffeln.
  • Teutonia SuS Waltrop sorgt für einen Getränkestand.
  • Jörg „Brokken“ Buxel und Detlef „Didi“ Pourie werden Gegrilltes anbieten.

Ebenfalls eine Beteiligung angesagt haben zahlreiche weitere Vereine und Parteien, die Flüchtlingshilfe, die Seebrücke, die interkulturelle Bücherei, die Lehrer-Gewerkschaft und viele mehr.
„Es wird ein schönes, buntes Fest. Wir wollen zeigen, wie wir uns das Leben in Waltrop vorstellen“, sagt Mirko Ruschmeyer.
Wer sich mit einer Mitmach-Aktion (z.B. Kinderschminken) oder einem Infostand beteiligen will, kann sich bis Mittwoch, 13 Uhr, bei Mirko Ruschmeyer melden: Tel. 02309/7829913 oder: post@mr-shirts.de
28 KOMMENTARE
25.03.19 14:28

Deutsch ? Grammatik ?

von bm-waltrop

Doppelte Verneinung = einfache Bejahung. ( siehe auch: Litotes )
Was ergibt dann : " keine Gegen" - veranstaltung ???

25.03.19 12:57

Spannend

von Karellen

Ich stell mich erst mal am 28. um 18.00 Uhr in die Innenstadt und schaue mir die öffentliche Hexenjagt derjenigen an, die am liebsten alle AFDler aus der Stadt jagen würden. Das läuft für die Kiepenkerlfraktion dann wieder unter Kampf gegen rechts und Meinungsfreiheit, dabei ist das lediglich reinste Doppelmoral. Gesteht dieser Partei doch einfach ihre komische Veranstaltung zu und ignoriert sie. Absolut lächerlich diese "Nicht"-Gegenveranstaltung weil man nicht einer politischen Meinung ist.

25.03.19 10:27

@von peterd

von ole1

Der Waltroper lebt in seinen eigenen Kosmos.Man sollte sich mal die Probleme in der Dortmunder Nordstadt anschauen.Geht es in Waltrop so weiter bergab droht ein ähnliches Schicksal.

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.