Ticket unlesbar: Parkschein wird neunmal teurer

WALTROP Ein Termin im Dattelner Krankenhaus endete für den Waltroper Friedhelm Kaup jetzt mit einem ärgerlichen Griff ins Portemonnaie – und zwar mit einem tieferen Griff als gedacht. Was war passiert?

» zurück zum Artikel

3 KOMMENTARE
27.04.18 11:03

Parkschein

von suderwich-heide

Was hat der Mann mit dem Parkschein vorgehabt, wollte er ihn von dem Desinfektionsgerät prüfen lassen?

26.04.18 18:00

so ist das

von maulwurf

wenn es hart auf hart kommt entscheidet auch kein Anwalt (und kein Kläger oder Beklagter) sondern ein Richter. Dass dabei auch nicht immer der gesunde Menschenverstand bei heraus kommt zeigt sich allzu oft.
Was will man verlangen? Der dumme Automat kann auch nicht für alle idiotischen und theoretisch möglichen Lebenslagen programmiert werden. Wenn der Strichcode nicht lesbar ist, dann ist das so. Dass man die Ankunftszeit lesen kann, spielt (für den Automaten) keine Rolle; denn diese benötigt der Automat nicht in lesbarer Form. Er erhält alle Informationen ausschließlich aus dem Strichcode. Und wenn der verwischt ist, hat der Automat ein Problem. Die aufgedruckte Ankunftszeit ist nur fürs menschliche Auge bestimmt. "Gültig" ist nur ein lesbares Ticket. So ist das.

26.04.18 09:59

!

von crs6

Jeder Anwalt wird da aber anderer Meinung sein, als sich das Herr Lehmanski wünscht. Ich hätte nicht klein beigegeben. Was der Automat kann oder will wäre mir Latte. Lesbarer Nachweis reicht (meine Meinung).

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    26. April 2018, 07:00 Uhr
    Aktualisiert:
    6. Mai 2018, 03:34 Uhr
  • Orte: