Frühlingsfest: Gute Noten und leichte Kritik

WALTROP Auftakt nach Maß für das Waltroper Frühlingsfest: Sonnenschein und milde Temperaturen lockten bereits am Samstagvormittag viele Besucher zum frühlingshaften Bummel in die Innenstadt. Und auch am Sonntag ist die Stadt rappelvoll.

» zurück zum Artikel

8 KOMMENTARE
09.04.18 09:37

Frühlingsfest.

von muehlhausen

Für solch einen Andrang ist die Fußgängerzone zu eng. Moselbach Park wäre besser.

09.04.18 00:05

Erwartet habe ich wenig

von Dortmund-Fan

Dementsprechend wurde ich auch nicht enttäuscht. Allerdings ist mir dieser Jubelartikel hier deutlich zu positiv ausgefallen. Hier gab es für den Bürger wirklich nichts Neues zu entdecken. Ist leider die Wahrheit. Die Foodtrucks vom Vorjahr wurden nun in reduzierter Form dem eh schon altbekannten Frühlingsfest angegliedert. Mehr war nicht.

08.04.18 19:51

Brockenscheiterstr

von waltraud

Hätte die Stadt heute auf der Brockenscheiterstr geblitzt, die Verkehrsteilnehmer die über 50km fahren wären,wären die hälfte der Führerscheine weg gewesen.

08.04.18 17:33

Zu entdecken...

von TKJWK

...gab es zig Fahrzeuge, die trotz des ausgeschilderten absoluten Halteverbotes entlag der Umleitungsstrecke standen. Eine Unverschämtheit, diese Ignoranz der Fahrzeughalter. Wenn man auf Zack gewesen wäre, hätte man da ordentlich Einnahmen für die klamme Stadtkasse generieren können...

08.04.18 17:24

Frühlingsfest

von waltraud

Frage:Aus Sicherheitsgründen warum standen keine Pöller am Eingang zur Fußgängerzone,damit kein Attentäter rein fahren kann?

08.04.18 23:30

Pöller gibbet nit.

von Hermodr

Die Pöhler spielten heute in Dortmund gegen Stuttgart.
Und Poller - die meinen Sie wohl - richten gegen Anschläge mit Lkw oder Kleinbussen sowieso nichts aus. Solchen Klamauk kann man sich tunlichst sparen: Die DEKRA hatte bereits getestet, die sog. Anti-Terror-Barriern aus 2,4 Tonnen Beton halten keinen 10-Tonner auf. Vielmehr muss der Bürger dann noch den geschossartig abgesprengten Betonteilen zusätzlich ausweichen.

https://www.tagesschau.de/inland/betonsperren-test-101.html

Die Physik lässt sich nicht austricksen. So einen hilflosen Betonklotz würde ich eher als Mahnmal und potenzielle Gefahr sehen, den als Sicherheitseinrichtung. Psychologisch eine Sicherheit vorgaukelnd.

08.04.18 11:36

Was haben sie ..

von LaVoice

Denn erwartet,ein UFO 😳

07.04.18 14:12

Was zu entdecken?

von Dortmund-Fan

Es gibt da was zu entdecken? Ich habe nix Nennenswertes gefunden, was es dort nicht schon x-mal gab, ehrlich gesagt.

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    7. April 2018, 13:14 Uhr
    Aktualisiert:
    19. April 2018, 03:33 Uhr
  • Orte: