Clemens Fabry: Neuer Pfarrer stellt sich in St. Peter vor

WALTROP. Noch vor Weihnachten wird er in Waltrop einziehen: Clemens Fabry ist der neue Pfarrer von St. Peter. Er folgt Klemens Schneider nach, der am 1. Advent seinen Dienst in Senden aufnimmt.

Einen genauen Termin seiner Amtseinführung gibt es noch nicht. Am Samstag fanden die ersten Kontaktgespräche mit Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat statt, Zeit sich zu „beschnuppern“ und festzustellen: Wir passen zusammen.
Der 51-jährige Clemens Fabry wurde in Wettringen im Kreis Steinfurt geboren. Seine Eltern hatten eine Gast- und Landwirtschaft. Daher kann der Geistliche als Kind vom Bauernhof auch Kühe melken und überall da anpacken, wo es nötig ist – „auch Gäste bedienen“, sagt er.
Sein Abitur machte er in Rheine, sein Theologiestudium in Münster. In Löningen bei Oldenburg war er anschließend ein Jahr als Diakon, danach fünf Jahre als Kaplan in Oer-Erkenschwick und weitere fünf Jahre in Rhede bei Bocholt. Von 1999 bis 2009 übernahm er als Pfarrer die deutschsprachige Gemeinde in Bangkok/Thailand. Zuletzt war er Pfarrverwalter in Kamp-Lintfort (St. Josef). Was hat er mitgenommen aus seinem langen Thailand-Aufenthalt? „Der Umgang der Buddhisten miteinander war sehr lehrreich. Sie stellen niemanden bloß. Ihr einziger Weg etwas zu erreichen, ist die Freundlichkeit.“
13826 Waltroper Gemeindemitglieder werden „ihren Neuen“ noch vor Weihnachten kennen lernen können.
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

Email

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Als Nutzer dieses Angebots des Verlages J. Bauer KG, wünsche ich auch Informationen zu Abonnementangeboten dieser Zeitung oder anderer Tageszeitungen des Verlages J. Bauer KG. Mit einer Kontaktaufnahme telefonisch oder per Email (8.00 Uhr – 20.00 Uhr) seitens des Verlages bin ich für zwei Jahre – auch zur Verlängerung der Laufzeit der Einwilligung – einverstanden. Mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten im Sinne der §§4a/28 BDSG bin ich einverstanden.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1?