VIP Anna: Tanzen ist ein Auftrag

Serie Es gibt sie überall. Eigentlich gehört jeder dazu. Zu den VIPs. Damit meinen wir allerdings nicht die „Very Important Persons“, die auf roten Teppichen rumstöckeln, sondern die „Very Interesting Persons“, die uns im Bus, an der Supermarktkasse oder im Schwimmbad begegnen. Wir stellen Euch in dieser Scenario-Reihe junge Menschen vor, die ganz klar VIPs sind. Heute: Anna.

  • VIP Anna

    Schwungvoll präsentierte sich Anna auch beim Fotoshooting. Foto: Kathi Lenger

Auf 130 Turnieren hat sie bisher getanzt. Sie ist gleich dreifache Landesmeisterin im Standard- und zweifache Landesmeisterin im Lateintanz in Niedersachen geworden. Im Weltranglisten-Turnier in Düsseldorf stand sie im Semifinale und belegte beim „International Invitation Competition France“ den sechsten Platz. Die Liste mit Annas tänzerischen Erfolgen ließe sich endlos fortführen. Heute trainiert sie zweimal wöchentlich die Tanzgruppe Vestische Tanzsportgesellschaft Recklinghausen e.V. (VTG). Sie selbst tanzt nicht mehr aktiv auf Turnieren. Stattdessen bringt sie ihre 60 Schützlinge bei Auftritten auf die Bühne.

Annas Biografie ist schon heute beeindruckend: Sie ist in Russland, genauer gesagt in Sibirien geboren. Im Alter zwischen vier und zwölf Jahren hat sie dort Leistungssport in Latein- und Standardtanz betrieben. An fünf von sieben Tagen die Woche war Training angesagt, dazu kamen noch diverse Tanz-Turniere.
Als sie zwölf Jahre alt wurde, zog es die Familie nach Deutschland. Dort hing sie den Leistungssport vorerst an den Nagel und entdeckte den Hip-Hop für sich. Wenig später trainierte sie in Paderborn 150 Kinder und Jugendliche im Hip-Hop-Tanz.

Hip-Hop, Dancehall, House und Ladystyle

Heute ist Anna eigentlich Bankkauffrau und macht nebenbei ihren Bachelor in Business Administration. „Mein Terminplan ist immer proppenvoll, das kommt wohl noch vom Leistungssport. Wenn ich nach acht Stunden Arbeit noch zwei Stunden Tanzunterricht gebe, falle ich abends todmüde, aber mit einem Lächeln ins Bett“, strahlt Anna. Die 25-Jährige gibt Workshops und Tanz-Unterricht in den Stilrichtungen Hip-Hop, Dancehall, House und Ladystyle – und zwar von Anfänger- bis hin zu Leistungsgruppen.

„Die Gruppen sind kulturell bunt gemischt. Wir haben Türken, Russen, Spanier, Deutsche. Das ist das Schöne am Tanzen, es ist multikulti und verbindet“, erklärt die Tänzerin. Wichtig ist ihr, dass die jüngeren Teilnehmer neben der Disziplin auch das Miteinander lernen. Der Tanz-Unterricht sei wie ein öffentlicher Auftrag und ein emotionaler Ausgleich zur Arbeit. „Das Schönste daran sind die stolzen Gesichter der Kinder bei unseren Auftritten“, berichtet Anna glücklich.
 
Ihr habt Lust auf ein Probetraining? Dann kommt einfach vorbei, egal ob Ihr bereits Tanzerfahrung habt oder noch blutige Anfänger seid: Dienstags oder mittwochs von 17.30 bis 18.45 Uhr, Karlstraße 75 in Recklinghausen. Interessierte sind zudem herzlich eingeladen zum 3. VTG-Hip-Hop-Day. Der Hip-Hop-Workshop wird von Anna angeboten und ist für alle Altersgruppen geeignet. Er findet statt am 6. November von 15 bis 18 Uhr an der Karlstraße 75 in Recklinghausen.

Kennt Ihr junge Menschen (max. 25 Jahre) aus dem Kreis Recklinghausen, die „Very Interesting Persons“ sind? Dann mailt uns einfach an und gebt uns einen Tipp:
scenario@medienhaus-bauer.de!
Wir freuen uns!


AUTOR
Alina Meyer & Katharina Lenger
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    11. Oktober 2016, 17:27 Uhr
    Aktualisiert:
    8. März 2017, 03:34 Uhr
THEMEN