16.06.2019

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte viele Wolken, etwas Sonne sowie schauerartige Regenfälle, und die Temperaturen klettern am Tage auf 23 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 12 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute bestimmen im Norden mehr oder weniger dichte Wolken mit einzelnen Regenfällen den Himmel. Dabei werden während des Tages 21 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 13 bis 11 Grad ab. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus West.
Heute teilen sich im Süden Wolken, Sonne und auch Regenschauer den Himmel. Dabei werden während des Tages 20 bis 22 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 11 Grad ab. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus West.
Körper und Kreislauf werden stark beeinträchtigt. Dies führt zu Schwindelgefühlen, Kopfweh und Migräneattacken. Eine geringe Sauerstoffversorgung lässt viele Menschen rasch ermüden. Sie fühlen sich abgespannt, haben wenig Elan und sind bisweilen leicht reizbar. Ihre Leistungsfähigkeit liegt unter dem Durchschnitt.
Am Samstag teilen sich im Westen Sonne und Wolken den Himmel. Ab und zu gibt es Regenschauer, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 16 bis 12 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 22 bis 26 Grad. Der Wind weht nur schwach aus südwestlichen Richtungen. Sonnige Phasen ermutigen zu ausgiebigen Wanderungen. Auch Jogging- und Walkingrunden heben die Laune und bringen den Kreislauf auf Trab. Rad- und Inlinertouren lohnen sich.
Der Flug von Roggen-, Linden-, Sauerampfer-, Brennnessel-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Des Weiteren sind örtlich Gänsefußpollen in der Luft.