11.12.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute fällt in der Mitte aus einem wolkenverhangenen Himmel verbreitet Schneeregen oder Regen. Die Höchsttemperaturen betragen 2 bis 5 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht -1 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordost.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 4 bis 6 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 1 bis -1 Grad ab. Dazu fällt gebietsweise Schneeregen oder Schnee aus einem stark bewölkten Himmel, und der Wind weht mäßig aus nordöstlichen Richtungen.
Heute gibt es im Süden zeitweise Regenfälle bei stark bewölktem Himmel, und die Temperaturen klettern am Tage auf 8 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 1 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen.
Mit der aktuellen Witterung sind Unwohlsein, Blutdruckschwankungen und Kopfweh verbunden. Rheumatiker klagen über Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und Gliedern. Zudem können Schlafstörungen zu schaffen machen. Einige Menschen sind abgespannt, haben wenig Elan und sind nicht besonders leistungsfähig.
Am Montag kühlt sich die Luft im Westen auf 1 bis -1 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 2 bis 5 Grad. Dazu lösen vereinzelte Schneeschauer das freundliche Wetter ab, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Bei ausgedehnten Wanderungen oder Spaziergängen spielt das Wetter mit. Auf eisfreien Wegen lässt es sich prima joggen und walken.
Eine allergene Belastung durch Pollen ist momentan nicht vorhanden.