18.12.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte sonnige Abschnitte, aber zeitweise auch Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 5 bis 7 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 3 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen.
Heute stellt sich im Norden ein Wechsel aus Sonne und Wolken ein. Die Höchstwerte betragen 6 Grad, die Tiefsttemperaturen 2 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 6 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 5 bis 3 Grad ab. Dazu gibt es ein Nebeneinander von Sonnenschein und Wolken, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus südlichen Richtungen.
Besonders in den Morgenstunden plagen rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelbeschwerden. Auch Asthmatiker leiden unter der aktuellen Wetterlage. Ihre Atemwege werden oftmals gereizt, Bronchitis kann vermehrt um sich greifen. Kopfweh und Migräne gehen häufig mit einem schwankenden Blutdruck einher. Dabei können auch Schwindelgefühle auftreten.
Am Dienstag ist der Himmel im Westen wolkenverhangen. Nur stellenweise gibt es etwas Sonnenschein, und die Temperaturen belaufen sich in den Morgenstunden auf 5 bis -1 Grad. Am Tage pendeln sich die Werte dann bei 6 bis 9 Grad ein. Der Wind weht nur schwach aus südlichen Richtungen. Nach einem Spaziergang an der frischen Luft in warmer Kleidung können wir uns daheim wieder aufwärmen. Heiße Tees oder Suppen unterstützen dies.
Eine allergene Belastung durch Pollen ist momentan nicht vorhanden.