BVB-Coach Marco Rose muss während der Vorbereitung in der Abwehr improvisieren. © imago images/Team 2
Borussia Dortmund

Abwehralarm beim BVB: Innenverteidiger nun doch schwerer verletzt

Die personelle Lage in der Defensive des BVB spitzt sich zu: Ein Innenverteidiger ist nun doch schwerer verletzt, als es Borussia Dortmund zunächst vermutet hatte.

Nur dank Nothilfen aus dem eigenen Talentschuppen bekommt der BVB für sein Trainingslager in Bad Ragaz (23. bis 31. Juli) überhaupt eine Innenverteidigung zusammen. Denn mehrere Abwehrspieler aus dem Profikader fallen aus. Ein Innenverteidiger ist zudem schwerer verletzt, als es Borussia Dortmund zunächst vermutet hatte.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar