Der Arbeitstag von BVB-Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud endete in Mönchengladbach bereits nach 40 Minuten. © imago / Moritz Müller
Borussia Dortmund

BVB-Einzelkritik: Dahoud uneinsichtig, Guerreiro launisch, Moukoko ohne Bindung

Borussia Dortmund erlebt in Mönchengladbach einen Abend der Enttäuschungen. Dahoud ist uneinsichtig, Guerreiro präsentiert sich launisch, Moukoko ist ohne Bindung. Die BVB-Einzelkritik.

Gregor Kobel: Mit Ausnahme des Pokalspiels in Wiesbaden musste Kobel in jedem Spiel hinter sich greifen. Noch nicht einmal konnte er etwas dafür. So auch nicht beim 0:1. Vorher selten geprüft, nach einer Abseitsstellung von Elvedi trotzdem auf dem Posten. Sehr gute Reaktion nach der verunglückten Flanke von Hofmann (54.). Note: 2,0

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor