Möchte im BVB-Team möglichst bald eine tragende Rolle spielen: Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko (l.), hier beim Training mit Jude Bellingham. © Inderlied/Kirchner-Media
Borussia Dortmund

BVB führt Gespräche mit Youssoufa Moukoko: Entscheidende Wochen stehen an

BVB-Talent Youssoufa Moukoko steht vor entscheidenden Wochen. Der Stürmer will sich ans Team herankämpfen, im Frühjahr muss er sich Gedanken über seine Zukunft machen. Gespräche laufen bereits.

Am vergangenen Samstag feierte Youssoufa Moukoko mal wieder ein Erfolgserlebnis. Der 17-Jährige erzielte beim 2:2 der Dortmunder U23 gegen den VfL Osnabrück den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0. Moukoko und Tore, das ist ja eigentlich fast schon keine Erwähnung mehr wert bei einem Spieler, der in der Jugend Rekorde über Rekorde aufstellte – in diesem Fall aber deshalb bemerkenswert, weil es Moukokos erstes Tor in einem Pflichtspiel seit langen zehn Monaten war. Eine Durststrecke, die der Torjäger in den Nachwuchsmannschaften nie durchleben musste.

BVB-Sorgenkind Moukoko macht Fortschritte

Moukoko könnte wieder eine ernsthafte Alternative für BVB-Coach Rose werden

Moukokos Vertrag beim BVB läuft 2023 aus

Moukoko lauert auf mehr Einsätze im BVB-Trikot

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.