BVB-Sportdirektor Michael Zorc ist enttäuscht über das Aus im DFB-Pokal. © imago images/Jan Huebner
Borussia Dortmund

BVB-Trainer Rose und Sportdirektor Zorc sind genervt von ihren Spielern

Beim BVB geht es mit den Leistungen öfter rauf und runter als auf einem Riesenrad. Trainer Marco Rose und Sportdirektor Michael Zorc sind genervt von ihren Spielern.

Borussia Dortmund machte endlich richtig Tempo. 55 Minuten nach dem Abpfiff rollte der schwarzgelbe Bus mit den Profis an Bord flott vom Hof, im Eilverfahren ging es weg vom Ort des Geschehens. Der Haken: Nach dem peinlichen 1:2 wird der BVB noch wochen- und monatelang mit dem Pokal-Aus beim FC St. Pauli konfrontiert werden. Der Schaden ist durch Flucht nicht zu vertuschen. Und er lässt sich auch nicht reparieren.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.