Borussia Dortmund

BVB-U23 setzt Ausrufezeichen in Deventer – Youngster Fink trifft sofort

Die BVB-U23 präsentiert sich eine Woche vor der Fortsetzung der 3. Liga in guter Form. Beim niederländischen Erstligisten Deventer setzt Dortmund auch dank Youngster Bradley Fink ein Ausrufezeichen.
BVB-Youngster Bradley Fink (M.) bejubelt seinen Treffer gegen Deventer. © BVB / Jens Volke

Als sich alle Beteiligten am Freitagnachmittag schon mit einem 1:1 arrangiert hatten, setzte Dennis Lütke-Frie auf dem linken Flügel Ole Pohlmann in Szene – der Offensivspieler der BVB-U23 drang mit großem Willen in den gegnerischen Strafraum ein und vollendete aus spitzem Winkel zum Dortmunder Siegtreffer.

BVB-Trainer Enrico Maaßen: „Das gibt uns Rückenwind“

Es war der Abschluss eines gelungenen Nachmittags für die Schwarzgelben. Der Gegner, die Go Ahead Eagles Deventer, rangiert in der niederländischen Eredivisie als Aufsteiger immerhin auf Rang elf. „Es war ein sehr intensives Spiel und ein guter Start für uns. Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt. Das Ergebnis gibt uns Rückenwind“, sagte BVB-Trainer Enrico Maaßen.

Fotostrecke

Testspiel: Go Ahead Eagles Deventer – BVB II 1:2 (1:1)

In den Fokus spielte sich im ersten Durchgang Youngster Bradley Fink (32.). Der Torjäger aus der U19 erzielte direkt in seinem ersten Senioren-Einsatz seinen Premierentreffer. Guille Bueno hatte von der linken Seiten geflankt – der Schweizer war per Kopf zur Stelle. Fast im Gegenzug trafen die Gastgeber zum Ausgleich (34.).

Finaler BVB-Test am Dienstag gegen Alemannia Aachen

„Die Jungs aus der U19 haben es sehr gut gemacht“, erklärte Maaßen, der zur Halbzeit mit Ausnahme von Torhüter Stefan Drljaca komplett durchwechselte. Neben Fink und Lütke-Frie kamen auch die Juniorenspieler Abdoulaye Kamara und Göktan Gürpüz zum Einsatz. Neuzugang Justin Njinmah gab im zweiten Durchgang sein Debüt.

Der finale Test vor dem Liga-Start bei Waldhof Mannheim (Montag, 17. Januar, 19 Uhr) steigt am Dienstag in Brackel gegen den Regionalligisten Alemannia Aachen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

BVB-U23 (erste 45 Minuten): Drljaca – Thaqi, Pfanne, Papadopoulos – Bueno, Kamara, Raschl, Bornemann – Fink, Taz, Tachie
BVB-U23 (zweite 45 Minuten): Drljaca – Finnsson, Maloney, Bafounta – Pohlmann, Lütke-Frie, Hober, Viet – Njinmah, Gürpüz, Tattermusch
Tore: 0:1 Fink (32.), 1:1 Lidberg (34.), 1:2 Pohlmann (90.)

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.