BVB-Jubel im Stuttgarter Regen nach dem 2:0-Erfolg. © imago / MIS
Borussia Dortmund

BVB überzeugt in Stuttgart mit Effizienz – könnte den Sieg aber teuer bezahlen

Borussia Dortmund verschafft sich durch das verdiente 2:0 in Stuttgart Ruhe. Beim VfB überzeugt der BVB mit Effizienz - doch der Sieg könnte teuer erkauft worden sein.

Alle Dortmunder Feldspieler rückten zusammen. Ganz eng drückten sie sich in der Jubeltraube aneinander, rund um Julian Brandt, sie tätschelten ihre Köpfe, klopften sich auf die Schultern. Brandt hatte gerade mit einem Aufsetzer aus 18 Metern, nicht unhaltbar, das 2:0 für den BVB erzielt (71.) und so für kuschelige Momente im regnerischen Stuttgart gesorgt. Der Sieg, den der Doppeltorschütze auch eingeleitet hatte (13.), tat den Schwarzgelben fühlbar gut.

Julian Brandt jubelt mit Verspätung über die BVB-Führung

Das Verletzungspech schlägt beim BVB mit voller Härte zu

BVB-Torhüter Gregor Kobel verhindert den VfB-Anschlusstreffer

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.