Ein Jahr ist es her, dass Youssoufa Moukoko das erste Mal für die Profis des BVB in der Bundesliga aufgelaufen ist. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Borussia Dortmund

Ein Jahr BVB-Profi: Die emotionale Achterbahnfahrt des Youssoufa Moukoko

Am Samstag feiert Youssoufa Moukoko seinen 17. Geburtstag. Ein Jahr als Profi liegt dann hinter dem Super-Talent des BVB. 365 Tage, in denen er alle Extreme auf der Emotionsskala erlebte. Wie geht es nun weiter?

Auf diesen Tag in Berlin hatte Youssoufa Moukoko hingearbeitet. Etliche Jahre, mit vielen Erfolgen, immer neuen Rekorden. Aber auch Entbehrungen. Als „Jahrhundert-Talent“ bezeichnet, einer Beschreibung, der Moukoko reichlich Futter gab, in dem er immer wieder neue Bestmarken aufstellte, Altersklassen beinahe spielerisch übersprang und auch gegen deutlich Ältere oftmals der immer noch deutlich bessere Spieler war.

BVB-Stürmer Moukoko feierte vor einem Jahr sein Bundesliga-Debüt

Youssoufa Moukoko löste Ex-BVB-Profi Sahin als jüngsten Spieler ab

90 Tore in 56 Spielen für die U17 des BVB – als Dreizehnjähriger

BVB-Stürmer Moukoko: Erster Bundesliga-Treffer gegen Union Berlin

Verletzung warf BVB-Talent Moukoko weit nach hinten

Nach den Rückschlägen: Moukoko will sich beim BVB wieder rankämpfen

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.