In den vergangenen Jahren ein gewohntes Bild: Bayern-Jubel gegen den BVB. © imago / Jan Huebner
Borussia Dortmund

Finanziell in anderen Welten: Der BVB und die fast aussichtslose Bayern-Jagd

Der BVB will den FC Bayern München herausfordern. Doch vor allem finanziell spielen die beiden Großklubs in anderen Welten. Aus dieser Warte gesehen ist der sportliche Abstand erstaunlich gering.

Zahlen sind Fakten – und unumstößlich. Über ihre Interpretation lässt sich aber sehr wohl streiten. Beim FC Bayern München führte einst der Vergleich von Fußlümmelei und Arithmetik zu einem handfesten Zerwürfnis. „Fußball ist keine Mathematik, die man berechnen kann“, raunte Münchens Cheffunktionär Karl-Heinz Rummenigge in Richtung Trainer Ottmar Hitzfeld. Der hatte es mit der Rotation in seiner Startelf aus Sicht von Rummenigge übertrieben – und sich 2007 im eigenen Stadion ein 2:2 gegen die Bolton Wanderers eingehandelt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.